cholestoplex und blutdrucktabletten

Die Kriterien für eine der oben beschriebenen Störungen F33.0-F33.3 sind in der Anamnese erfüllt, aber in den letzten Monaten bestehen keine depressiven Symptome.

F33.9 Rezidivierende depressive Störung, nicht näher bezeichnet

Hierbei handelt es sich um anhaltende und meist fluktuierende Stimmungsstörungen, bei denen die Mehrzahl der einzelnen Episoden nicht ausreichend schwer genug sind, um als hypomanische oder auch nur leichte depressive Episoden gelten zu können. Da sie jahrelang, manchmal den größeren Teil des Erwachsenenlebens, andauern, ziehen sie beträchtliches subjektives Leiden und Beeinträchtigungen nach sich. Gelegentlich können rezidivierende oder einzelne manische oder depressive Episoden eine anhaltende affektive Störung überlagern.

Hierbei handelt es sich um eine andauernde Instabilität der Stimmung mit zahlreichen Perioden von Depression und leicht gehobener Stimmung (Hypomanie), von denen aber keine ausreichend schwer und anhaltend genug ist, um die Kriterien für eine bipolare affektive Störung (F31.-) oder rezidivierende depressive Störung (F33.-) zu erfüllen. Diese Störung kommt häufig bei Verwandten von Patienten mit bipolarer affektiver Störung vor. Einige Patienten mit Zyklothymia entwickeln schließlich selbst eine bipolare affektive Störung.

Inkl.: Affektive Persönlichkeit(sstörung) Zykloide Persönlichkeit Zyklothyme Persönlichkeit

Hierbei handelt es sich um eine chronische, wenigstens mehrere Jahre andauernde depressive Verstimmung, die weder schwer noch hinsichtlich einzelner Episoden anhaltend genug ist, um die Kriterien einer schweren, mittelgradigen oder leichten rezidivierenden depressiven Störung (F33.-) zu erfüllen.

Inkl.: Anhaltende ängstliche Depression Depressiv:

  • Neurose
  • Persönlichkeit(sstörung)
Neurotische Depression Exkl.: Ängstliche Depression (leicht, aber nicht anhaltend) (F41.2)

F34.9 Anhaltende affektive Störung, nicht näher bezeichnet

Hierbei handelt es sich um eine Restkategorie für Stimmungsstörungen, die die Kriterien der oben genannten Kategorien F30-F34 in Bezug auf Ausprägung und Dauer nicht erfüllen.

Erst himmelhoch jauchzend und dann wieder zu Tode betrübt – so stellen sich die extremen Stimmungswechsel für Menschen mit einer bipolaren Störung dar.

Unter Leitung von Wissenschaftlern des Universitätsklinikums Bonn, des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit Mannheim und des Universitätsspitals Basel hat eine internationale Forscherkollaboration zwei neue Genregionen entdeckt, die mit der verbreiteten Erkrankung zusammenhängen.

Im Labor: Prof. Dr. Markus Nöthen, Direktor des Instituts für Humangenetik des Universitätsklinikums Bonn.

(c) Foto: Volker Lannert/Uni Bonn

Die weltweit einmalige Studie nutzte Patientenzahlen im bisher nicht gekannten Umfang. Die Ergebnisse sind jetzt im renommierten Fachjournal „Nature Communications” veröffentlicht.

Rund ein Prozent der Bevölkerung erkrankt im Laufe seines Lebens an einer bipolaren Störung, die auch als manisch-depressive Krankheit bekannt ist. Die Patienten durchlaufen eine wahre Achterbahn der Emotionen: Im extremen Wechsel erleben sie manische Phasen mit Größenwahn, gesteigertem Antrieb und vermindertem Schlafbedürfnis sowie depressive Episoden mit stark gedrückter Stimmung bis hin zu Suizidgedanken.

Die Ursachen der Erkrankung sind noch nicht vollständig verstanden, jedoch haben über psychosoziale Auslöser hinaus genetische Faktoren einen großen Anteil. „Für die Ausprägung einer bipolaren Störung hat nicht ein einzelnes Gen einen starken Effekt“, sagt Prof. Dr. Markus M. Nöthen, Direktor des Instituts für Humangenetik des Universitätsklinikums Bonn. „Es sind offenbar sehr viele verschiedene Gene beteiligt, die mit Umweltfaktoren auf komplexe Weise zusammenwirken.“

Größenordnung der Untersuchung ist weltweit einmalig

Die Wissenschaftler des Instituts für Humangenetik waren in den vergangenen Jahren bereits an der Entschlüsselung mehrerer Gene beteiligt, die mit der bipolaren Störung in Zusammenhang gebracht werden. Die Forscher um Prof. Dr. Marcella Rietschel vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim, Prof. Dr. Markus M. Nöthen vom Universitätsklinikum Bonn und Prof. Dr. Sven Cichon vom Universitätsspital Basel nutzten nun in einer internationalen Forschungskollaboration Patientenzahlen in einem bisher nicht gekannten Umfang:

Es wurden neue Erbgut-Daten von 2.266 Patienten mit manisch-depressiver Erkrankung und 5.028 Kontrollpersonen gewonnen, mit bestehenden Datensätzen zusammengefügt und gemeinsam analysiert. Insgesamt wurden Daten über das Erbgut von 9.747 Patienten mit Daten von 14.278 gesunden Menschen verglichen. „Die Untersuchung der genetischen Grundlagen der bipolaren Störung in dieser Größenordnung ist weltweit bislang einmalig“, sagt Prof. Rietschel vom Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim.

Die Fahndung nach Genen, die an der manisch-depressiven Erkrankung beteiligt sind, gleicht einer Suche im Heuhaufen. „Die Beiträge einzelner Gene sind so gering, dass sie normalerweise im `Grundrauschen´ genetischer Unterschiede nicht zu erkennen sind“, erklärt Prof. Cichon vom Universitätsspital Basel. Erst wenn die DNA von extrem vielen Patienten mit bipolarer Störung gegen das Erbgut von einer ebenfalls sehr großen Zahl an gesunden Menschen abgeglichen wird, schälen sich Unterschiede statistisch abgesichert heraus. Solche Verdachtsregionen, die auf eine Erkrankung hindeuten, nennen Wissenschaftler Kandidatengene.

Zwei neue Genregionen entdeckt und drei bekannte bestätigt

Die Forscher erfassten mit automatisierten Analyseverfahren im Erbgut der Patienten und Vergleichspersonen jeweils rund 2,3 Millionen verschiedene genetische Marker. Die anschließende Auswertung mit biostatistischen Methoden ergab insgesamt fünf Risikoregionen auf der DNA, die mit der bipolaren Störung in Zusammenhang stehen. Davon wurden zwei neu entdeckt:

Das Gen „ADCY2“ auf Chromosom fünf und die sogenannte „MIR2113-POU3F2“-Region auf Chromosom sechs. Die Risikoregionen „ANK3“, „ODZ4“ und „TRANK1“ wurden bereits in vorangegangenen Studien beschrieben. „Diese Genregionen wurden jedoch in unserer aktuellen Untersuchung statistisch nochmals besser abgesichert - der Zusammenhang mit der bipolaren Störung ist nun noch deutlicher geworden“, sagt Prof. Nöthen.

Besonders interessieren sich die Forscher nun für die neu entdeckte Genregion „ADCY2“. Sie codiert ein Enzym, das an der Weiterleitung von Signalen in Nervenzellen hinein beteiligt ist. „Das passt sehr gut zu Beobachtungen, dass in Patienten mit bipolarer Störung die Signalübertragung in bestimmten Regionen des Gehirns beeinträchtigt ist“, erklärt der Humangenetiker des Bonner Universitätsklinikums. Die Wissenschaftler klären mit ihrer Fahndung nach genetischen Regionen die Ursachen der manisch-depressiven Krankheit Schritt für Schritt auf. „Nur wenn wir die biologischen Grundlagen dieser Erkrankung kennen, können wir auch Ansatzpunkte für neue Therapien identifizieren“, sagt Prof. Nöthen.

Die Forschung ist durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Nationalen Genomforschungsnetzwerkes plus (NGFNplus) im Integrierten Genomforschungsnetzwerk MooDS (Systematic Investigation of the Molecular Causes of Major Mood Disorders and Schizophrenia) und im Rahmen des e:Med Programms zur Systemmedizin im Integrierten Netzwerk IntegraMent (Integrated understanding of causes and mechanisms in mental disorders) gefördert worden.

Publikation: Mühleisen, Leber, Schulze et al., Genome-wide association study reveals two new risk loci for bipolar disorder, Nature Communications, DOI: 10.1038/ncomms4339

cholestoplex 1mg kaufen in deutschland

Ärzte diagnostizieren bipolaren Störung mit einem manuellen rief die Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DMS). Im DSM sind Richtlinien verwendet, welche Art der bipolaren Störung haben Sie bestimmen. Es gibt vier Arten von Bipolare Störung: Bipolar I, Bipolar II Bipolare ang (BP-NOS) und Cythothymia.

Bipolar-I wird vermutet, wenn Sie einen oder mehrere gemischte Episoden der Manie und Depression gehabt haben. Diese Episoden täglich oder mindestens einmal wöchentlich fortsetzen.

Bipolar II wird durch eine oder mehrere Episoden von Hypomanie und Depression gekennzeichnet. Hypomanie ist eine mildere Version von Manie.

BP-NOS wird bestimmt, wenn Sie nicht mit BP1 oder BP2 diagnostiziert werden. Ihre Stimmungsschwankungen werden zu mild, um zu beschreiben, wie depressiven oder manischen, sondern wird als BP-NOS werden, wenn sie außerhalb der normalen Alltagsverhalten ist.

Die mildeste Form der bipolaren Störung ist Cythothymia. Die Episoden der Manie und Depression mit Cythothymia erfahren sind nicht so streng wie andere Formen der bipolaren Störung. Episoden Cythothymia alternate über einen Zeitraum von zwei Jahren.

Obwohl bipolaren Störungen sind nicht heilbar, sie sind behandelbar. Die empfohlene Behandlungsmethode ist eine Mischung von beiden Medikamenten und Psychotherapie (Gesprächstherapie). Dieser behandelt aktuellen Symptome, hilft zu verhindern, weitere Episoden der Manie und Depression, und hält Sie von der Entwicklung einer schweren Form der bipolaren Störung.

Eventuell müssen Sie mehrere verschiedene Medikamente versuchen, Ihre Bipolare Störung zu behandeln. Da bestimmte Medikamente neigen dazu, Werke für einige Leute, und nicht pothers. Aus diesem Grund können Sie Ihren Arzt oder Psychiater Sie bitten, ein Tagebuch zu führen Verfolgung Ihrer Symptome, während Sie auf dem Medikamenten stehen. So können sie sehen, welche Medikamente wirken, das Richtige für Sie.

Stimmung stabilisierende Medikamente sind die ersten, von Ihrem Arzt verordnet werden, wenn Sie jede Art von einer bipolaren Störung leiden, und kann mehr als ein Jahr fortgeführt werden. Ein weiteres Medikament, ist Lithium. Lithium ist wirksam bei der Verhinderung Anfälle von Manie und Depression festgestellt wurde; sie trägt auch die FDA-Zulassung. Andere Medikamente gehören Antikonvulsiva wie Valproinsäure, Lamictal und Topamax, auch Antidepressiva und atypischen antipsychotischen Medikamenten.

Psychotherapie hilft erziehen Patienten über bipolare Störung, und stellt die emotionale Unterstützung benötigt, um die Krankheit zu behandeln. Therapien wie CBT (Kognitive Verhaltenstherapie) Hilfe durch den Unterricht Sie Ihre negativen Gedanken und Handlungen in besseren ändern.

Es gibt keinen Weg, um bipolare Störung zu verhindern, und es gibt noch Studien durchgeführt, um die Ursache dieser psychischen Erkrankung herauszufinden. Nach der Wirtschaftskrise und Bipolar Support-Alliance-, mehr als zwei Drittel der Menschen mit der Erkrankung mindestens eine nahe Verwandte mit schweren Depressionen. Dies hat Wissenschaftler dazu gebracht zu glauben, dass die Bedingung kann vor allem auf die Genetik verknüpft werden.

Wie erkennen Sie, wenn Ihr Kind ADHS oder Bipolare Störung

• Beachten Sie, ob Ihr Kind hat Wahn erlebt. Mania ist durch erhöhte Energie, Euphorie und Grandiosität gekennzeichnet und wird von einigen Menschen mit bipolarer Störung, aber nicht von Menschen mit ADHS allein erlebt. Kinder, die Manie erleben können anfällig für Mobbing sein, je nach Entwicklungs Behavioral Pediatrics Online oder dbpeds.org. Manic Kinder haben oft eine verminderte Schlafbedürfnis.

• Bestimmen Sie, ob Ihr Kind Hyperaktivität konsistent oder episodische. Menschen mit bipolarer Störung eher episodisch Hyperaktivität haben, nach dbpeds.org.

• Achten Sie auf schnelle Radfahren. Kinder mit einer bipolaren Störung erleben oft eine schnelle, intensive Stimmungsschwankungen während des Tages.

• Achten Sie auf Symptome der Hochstimmung, Grandiosität, Ideenflucht / rasende Gedanken, eine verminderte Schlafbedürfnis und Hypersexualität. Diese Symptome unterscheiden Bipolar-Manie von ADHS, nach dbpeds.org.

• Hinweis, wie oft Symptome vorhanden sind. ADHS-Symptome sind chronische, während bipolare Episoden können mit normalen Stimmungen abwechseln, nach Additude Magazine.

• Achten Sie auf Stimmung auslöst. Intensive Stimmungsschwankungen bei Menschen mit ADHS sind durch Lebensereignisse ausgelöst. Menschen mit einer bipolaren Störung kann intensive Stimmungsschwankungen ohne erkennbare Ursache auftreten.

• Betrachten Sie die Möglichkeit, die Ihr Kind beide Bedingungen. Nicht weniger als 20 Prozent der Menschen mit ADHS können auch eine Form der bipolaren Störung, nach Additude Magazine.

• Nehmen Sie Ihr Kind zu einem Arzt, um die endgültige Diagnose zu stellen. Nur ein Fachmann kann bestimmen, ob Ihr Kind an einer bipolaren Störung oder ADHS oder beides.

Amnesie ist ein Verlust des Gedächtnisses. Es kann durch eine Gehirnerschütterung, Hirntrauma, einige Krankheiten oder Tumoren oder Medikamente verursacht werden. Es gibt auch eine Erkrankung namens dissoziative Amnesie, die größtenteils durch psychologische Traumata hervorgerufen wird.

Bipolare Störung, einmal als manische Depression bezeichnet wird, ist eine affektive Störung bei der eine Person wiederkehrende Episoden der Manie und Depression. Es gibt 4 Arten von bipolaren Störung: Bipolar I, Bipolar II Bipolare NOS und Cyclothymic Disorder.

Bipolare Störung verursacht keine Amnesie. Jedoch kann Amnesie ein Nebeneffekt der einige der Behandlungsmöglichkeiten verwendet, um bipolar Störung zu behandeln.

Lithium, das ein weit verbreitetes Medikament zur Behandlung der bipolaren Störung ist, listet Stromausfälle als mögliche Nebenwirkung. Blackouts sind eine Form der Amnesie.

Elektrokrampftherapie (ECT), die eine Behandlungsoption für die bipolare Störung ist, verursacht auch Gedächtnisverlust bei Patienten.

Dauerhafte Symptome einer bipolaren Störung umfasst die Erfahrung sowohl manische und depressive Episoden. Zu manischen Symptomen zählen Zeiträume wenig bis gar kein Schlaf, extreme Kreativität, hohe Energien, aufgeblasenen Selbstwertgefühl und riskantes Verhalten, möglicherweise einschließlich der wichtigsten Einkaufstouren, Glücksspiel oder wahllosen Sexualverhalten. Depressive Symptome sind Gefühle von extremer Traurigkeit, Appetitveränderungen, Verlust der Freude, Lethargie und Selbstmordgedanken oder Gesten.

Dauerhafte Symptome von ADHS sind die Erfahrungen der schlechte Impulskontrolle, Unaufmerksamkeit und hyperaktives Verhalten. ADHS-Symptome sind mit der Unfähigkeit sich zu konzentrieren, kurze Aufmerksamkeitsspanne, Vergesslichkeit, Schwierigkeiten vorausschauende Planung, wobei leicht abgelenkt, andere und impulsives Verhalten zu unterbrechen.

Handeln impulsiv, ohne zu denken ist charakteristisch für beide ADHS und bipolare Störung. Der impulsive Verhalten bei ADHS ist konsistent über einen langen Zeitraum - 6 Monate, damit die Diagnose gestellt werden. Der impulsive Verhalten bei der bipolaren Störung ist in der Regel mit der besonderen Stimmung Folge einer durchmacht, und zwar Manie. Darüber hinaus kann hyperaktives Verhalten bei Personen während einer manischen Episode beachten. Konzentration und Fokussierung in beiden Bedingungen beeinflusst.

Laufen Stimmung Episoden im Rahmen einer bipolaren Störung ist anders als die Erfahrung von ADHS. ADHS kann sekundäre Stimmungsstörung haben als Ergebnis, wie ADHS-Symptome beeinträchtigen Funktion und Leistung in der Schule oder Arbeit. Bipolare Stimmungsschwankungen sind in der Regel ohne unkontrollierbare dem Bewusstsein, dass der Zustand vorhanden ist. Bipolare Störung hat die Tendenz, stärker als ADHS zu sein aufgrund der hohen Risikoverhalten und die Möglichkeit des selbstmörderischen Verhaltens.

Empfehlungen für Therapien und Medikamente für beide ADHD und bipolar Störung angemessen ist. Jedoch sind die Behandlungen sehr verschieden voneinander. Bestimmte Arten von Medikamenten für ADHS verwendet werden, können am Ende macht bipolarer Manie noch schlimmer, wie Stimulanzien und einige Antidepressiva. Die Art der Therapie für ADHS verwendet werden, wie der Impulskontrolle zu verbessern, während der Therapie für die bipolare Störung wird über die Verwaltung von Stimmungen konzentrieren konzentrieren.

Bipolare Störung kann auch als manische Depression, einer Erkrankung, die durch abwechselnde Episoden von Depression und Manie ist bezeichnet werden. Es kann ernsthaft sein, wenn sie unbehandelt. Bipolare Störung kann in der Kindheit oder der frühen Kindheit beginnen, er kann aber auch in der Pubertät plötzlich anfangen. Bipolare Störung ist in der Regel nicht bis in die späten Adoleszenz diagnostiziert, aber die Eltern von Kindern mit einer bipolaren Störung kann vergangenen bipolaren Eigenschaften in der Kindheit des Kindes manchmal zu identifizieren. Nach der Mayo Clinic, wirkt die bipolare Störung etwa 1 Prozent der jugendlichen Bevölkerung.

cholestoplex jetzt rezeptfrei

Nichts soll mich von dir trennen

Herr Jesus Christus,
weder Not noch Bedrängnis noch Leiden noch Krankheit
soll mich von deiner Liebe trennen.

Gebet des hl. Franz von Assisi

Gott,
mache mich zu einem Werkzeug des Friedens,
daß ich Liebe bringe, wo Haß ist,
daß ich verzeihe, wo Schuld ist,
daß ich vereine, wo Zwietracht herrscht,
daß ich die Wahrheit bringe, wo Irrtum ist,
daß ich den Glauben bringe, wo Finsternis ist,
daß ich Freude bringe, wo Leid ist.

Du liebst mich auch im Leid

Herr, ich glaube an deine Güte und Liebe zu mir.
Du sorgst für mich, das weiß ich ganz gewiß.
Sicher gibt es in unserem Leben viele Härten.
Aber mit all ihren natürlichen Ursachen ist die Welt doch
einer höheren Macht unterworfen.
Und du bist der Herr und Schöpfer dieser Welt.
Alles ist in deiner Hand. Jeder Mensch, auch ich.
Du bist der Vater und liebst uns alle.
Ich danke dafür, daß du mich trägst und
meine Zukunft nicht dem Zufall überlassen ist.
Laß mich immer daran denken,
besonders wenn ich Schweres zu ertragen habe,
und bleibe mir immer nahe,
damit ich mich in deiner Liebe geborgen weiß. Amen.

Uns rettet nur deine Liebe

Die Weisheit deines Lebens, o Herr,
steht hoch über der Torheit unseres Treibens.
Ich glaube an den Sinn des Leidens und
daß es zu dir führen kann.
Nicht Macht und Reichtum können uns retten.
Uns rettet nur die Liebe, die du uns geschenkt hast.
Nur mit ihr können wir alles ertragen.
Nach allem irdischen Schmerz und Leid
schenkst du mir Glück und Freude
und nimmst mich auf in die Seligkeit.
Dafür danke ich dir von ganzem Herzen.

Barmherziger Gott, hilf uns

Barmherziger Gott,
hilf uns, dir zu begegnen in aller Not und Freude,
in jedem Elend deine Nähe zu erfahren,
in deinen Kranken dein Angesicht zu betrachten,
in der Stille deine Stimme zu hören
und deine Liebe weiterschenken zu können.
Heile unsere Begegnungen,
schenke uns die Gnade der Bekehrung.
Unser hl. Vater Kamillus,
hilf uns, nach deinem Beispiel
Jünger und Jüngerinnen Christi zu sein.

Herr, richte mich auf

Herr, du sagst mir: Komm zu mir, wenn du dich abmühst und
Lasten schleppst, ich werde dir Ruhe verschaffen.
Du versprichst mir Ruhe für Leib und Seele.
Du willst nicht herrschen, sondern dienen,
du willst nicht haben, sondern geben.

Bleib die Mitte meines Lebens

Herr, wie oft habe ich die Größe deiner Liebe darin gesehen,
daß du mir Glück und Freude, Kraft und Erfolg schenkst.
Aber immer häufiger kann ich sehen, daß du den Deinen das Kreuz
bereithältst und sie gerade durch das Leid immer mehr zu dir finden.

Barmherziger Gott, ich vertraue auf dich.
Du bist gütig und menschenfreundlich.
Deine Liebe zu mir erkenne ich daran,
daß dein Sohn zu uns als Heiland kam.

Bleibe bei uns, Herr,
denn es will Abend werden,
und der Tag hat sich geneigt.

Fürchte dich nicht

Wer im Schutz des Höchsten wohnt
und ruht im Schatten des Allmächtigen,
der sagt zum Herrn: „Du bist für mich Zuflucht und Burg,
mein Gott, dem ich vertraue."
Er beschirmt dich mit seinen Flügeln,
unter seinen Schwingen findest du Zuflucht.

Führe du, mildes Licht im Dunkel,
das mich umgibt, führe du mich hinan!
Die Nacht ist finster,
und ich bin fern der Heimat:
führe du mich hinan!
Leite du meinen Fuß -
sehe ich auch nicht weiter:
wenn ich nur sehe jeden Schritt.

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Von guten Mächten wunderbar geborgen
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiß an jedem neuen Tag.

Du weißt den Weg

Gott allein genügt

Nichts soll dich ängstigen,
nichts dich erschrecken!
Alles vergeht:
Gott, er bleibt derselbe.
Geduld erreicht alles.
Wer Gott besitzt,
dem kann nichts fehlen.
Gott allein genügt.

In langer Krankheit

Ich bitte dich, Herr, um die große Kraft
diesen kleinen Tag zu bestehen,
um auf dem großen Weg zu dir
einen kleinen Schritt weiterzugehen.

Gebet der Kamillianischen Familie

Heiliger Kamillus,
du hast dich dem Dienst an Kranken und Leidenden geweiht.
Not und Elend hast du aufgespürt und ohne viel Worte deine Hände gebraucht.
Du sorgtest dich um Hungernde, Einsame und Ausgestoßene.

cholestoplex und blutdrucktabletten

  • Auch in der Depression sollte die Stimmung des Betroffenen beobachtet werden.
  • Kommunizieren Sie mit dem Betroffenen. Wichtig ist, wieder einen Zugang zu ihm zu finden. (In der Manie hingegen ist der Zugang noch da, aber eben sehr flüchtig und durch den ständigen Stimmungs- und Themenwechsel erschwert.)
  • Animieren Sie ihn behutsam zu angenehmen Aktivitäten. Ermuntern Sie ihn, seinen Hobbies nachzugehen, die ihm früher Spaß gemacht haben.
  • Achten Sie auch hier darauf, dass er seine Grundbedürfnisse erfüllt, und unterstützen Sie den Depressiven bei Bedarf dabei. In dieser Phase wird er sich nicht wehren, sondern braucht eher Anleitung. Fordern Sie ihn aber nicht zu sehr. Auch kleine Schritte sind in der Depression viel wert. Größere Schritte und vor allem zu viel auf einmal überfordern den Betroffenen in dieser Situation.
  • Grundsätzlich ist die depressive Phase für Angehörige längst nicht so schwer zu handhaben wie die manische Phase. Da der Antrieb des Betroffenen in der Depression ohnehin reduziert ist, ist die Gefahr, dass etwas Ernsthaftes passiert, in diesem Fall deutlich geringer. Dennoch sollten Sie auch hier den Zustand beobachten und die nötige Unterstützung geben. Auch wird es Sie als Angehöriger beruhigen, wenn alle wichtigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen sind.
  • Aufpassen sollten Sie insbesondere dann, wenn Sie konkrete Anzeichen einer Suizidgefahr sehen oder der Betroffene anfängt, davon zu reden, dass er sich umbringen will. Dann ist Obacht angesagt, und der behandelnde Psychiater oder Therapeut sollte schnellstmöglich informiert werden, damit weitere Schritte eingeleitet werden können.

Einweisung in die Psychiatrie – Problematik der aktuellen Rechtsgrundlage

Bei einer akuten Selbst- oder Fremdgefährdung kann eine Einweisung in die Psychiatrie auch gegen den Willen des psychisch Erkrankten veranlasst werden. Ist diese nicht gegeben beziehungsweise können Sie keine konkreten Argumente für eine drohende Selbst- oder Fremdgefährdung vorbringen, muss der Betroffene damit einverstanden sein. In der Depression ist die Wahrscheinlichkeit der Einsicht bei dem Betroffenen oft noch recht groß.

Problematisch kann die aktuelle Rechtslage sich im Falle einer Manie auswirken. Denn so lange die manische Phase noch nicht den akut gefährdenden Punkt (der zwangsläufig irgendwann kommt) erreicht hat, müssen Angehörige selber und mit der ärztlichen Hilfe des Betroffenen inklusive Medikamentenanpassung damit klarkommen. Der Betroffene selbst weigert sich in der Manie meist, da er meint, es ginge ihm gut, und alles andere inklusive vorhandener gesundheitlicher Beschwerden in der manischen Phase für ihn unwichtig ist. Gegen alles, was ihn in seiner Freiheit einschränkt, wehrt er sich vehement. Für die Angehörigen stellt diese Situation eine sehr große Belastung dar, da in dieser Phase praktisch in jeder Minute etwas geschehen kann.

Die Kontrollmöglichkeiten sind in der manischen Phase hingegen auch, wenn alle wichtigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden, sehr eingeschränkt. Es wäre daher wünschenswert, wenn der Gesetzgeber die Gefahr, der alle Beteiligten in so einer Situation ausgesetzt sind, erkennt, und eine Zwangseinweisung bereits vor der Eskalation möglich macht. Damit nicht erst ein Unfall passieren muss, bevor eine stationäre Behandlung des von dieser psychischen Erkrankung Betroffenen erfolgt.

Nach der Krise eines Bipolaren sollten sich Angehörige erholen

Sobald Sie wieder etwas Ruhe haben oder die Verantwortung in den Händen der Fachkräfte liegt, sollten Sie unbedingt eine (wenn möglich mehrtägige) Ruhepause für sich einlegen. Holen Sie in den kommenden Tagen den fehlenden Schlaf nach, nehmen Sie sich in dieser Zeit der Erholung keine größeren Dinge vor, erledigen Sie nur das Nötigste und schonen Sie Ihre Kräfte.

Die körperliche und seelische Erschöpfung werden Sie normalerweise ohnehin spüren. Aber selbst wenn Sie meinen, Sie könnten wieder mit dem Alltag weitermachen wie bisher: Gönnen Sie sich eine Phase der Erholung und Entschleunigung!

Vielleicht können Sie einen Wellnesstag einlegen. Machen Sie etwas Schönes, das nicht körperlich anstrengend ist und Sie nicht zu vielen Reizen aussetzt. Sie haben momentan genug zu verarbeiten, da braucht Ihr Geist nicht unbedingt gleich wieder etwas Neues. Möglicherweise ist Ihre Aufnahmekapazität im Moment aus diesem Grund sowieso eingeschränkt. Das ist okay. Es ist lediglich ein Zeichen dafür, dass Sie nach der Belastung eine Pause brauchen.

Erleben Personen scheinbar unerklärliche Wechsel zwischen euphorischen und depressiven Gemütszuständen, sollten sie diese Schwankungen der Stimmung fachärztlich abklären lassen, denn sie können auf eine Bipolare Störung hinweisen. Bei Menschen, die an Bipolaren Störungen leiden, kommt es zu Krankheitsepisoden mit völlig übersteigerten Stimmungsschwankungen. Diese werden zwar oft durch äussere Umstände wie Prüfungsstress oder ein Hochzeitsfest ausgelöst, doch erklären diese Umstände das Ausmass und vor allem die Dauer der Stimmungsveränderung nicht.

Fast alle Betroffene, die eine Manie erleben, in der sie überaktiv, euphorisch oder gereizt sind, erleiden auch depressive Phasen mit Lustlosigkeit, gedrückter Stimmung und pessimistischen Gedanken. Zwischen diesen Phasen treten oft weniger stark ausgeprägte Stimmungsschwankungen auf. Bipolare Erkrankungen können individuell recht unterschiedliche Formen und Verläufe haben. Besonders ausgeprägt und schwerwiegend sind Bipolare Erkrankungen, wenn psychotische Symptome auftreten. Dies bedeutet, dass die Realitätswahrnehmung und –verarbeitung gestört ist, was zu verzerrten Sinneseindrücke und Wahnvorstellungen führt. Psychotische Symptome kommen dabei häufiger bei Manien als bei Depressionen vor. Über zwei Drittel aller Patienten mit Manien zeigen einzelne psychotische Symptome, am häufigsten grenzenlose Selbstüberschätzung. Leichtsinnige Geldausgaben und der Verlust sozialer Hemmungen sind häufige Folgen der gestörten Realitätswahrnehmung.

Man schätzt, dass etwa 1 bis 3 Prozent der Bevölkerung von einer Bipolaren Erkrankung betroffen ist. Frauen und Männer erkranken jeweils gleich häufig. Als Ursache wird ein multifaktorielles Geschehen angenommen, bei dem biologische Faktoren wie Störungen im Neurotransmitterhaushalt oder hormonelle Störungen sowie auch psychosoziale Einflüsse eine Rolle spielen könnten.

Personen, die an manischen Episoden (bzw. einer bipolaren Störung oder einer zyklothymen Störung) leiden, zeigen innerhalb von mindestens einer Woche an fast allen Tagen eine auffällige und dauerhafte euphorische, ungewöhnlich gute bzw. fröhliche Stimmung. Sie lassen sich äußerst leicht für zwischenmenschliche, sexuelle und berufliche Interaktionen begeistern, ohne diese kritisch zu hinterfragen. So unterhalten sich manische Personen langanhaltend mit ihnen fremden Menschen oder bringen spontane Einfälle sofort und unreflektiert vor. Zu einer gereizten Stimmung kommt es bei einer Manie eher seltener, jedoch vor allem dann, wenn auf die Wünsche der Betroffenen nicht eingegangen wird. Es kann auch ein reger Wechsel zwischen Euphorie und Reizbarkeit stattfinden (Affektlabilität). Zusätzlich zur gehobenen Stimmung sind noch eine Reihe weiterer Symptome für eine manische Episode charakteristisch, die jedoch nicht alle auftreten müssen.

So neigen Personen mit einer Manie zu einem übersteigerten Selbstvertrauen bis hin zu ausgeprägten Größenideen, welche auch ein wahnhaftes Ausmaß annehmen können. Zum Beispiel geben sie Ratschläge ohne entsprechendes Fachwissen, versuchen trotz fehlender Begabung oder Erfahrung ein Buch zu schreiben oder ein Musikstück zu komponieren. In der Regel zeigt sich zudem ein reduziertes Bedürfnis an Schlaf. Betroffene erwachen oft mehrere Stunden vor ihrer normalen Aufwachzeit oder sie können tagelang ohne Schlaf auskommen und fühlen sich trotzdem energiegeladen und nicht müde.

Darüberhinaus haben manische Personen einen gesteigerten Rededrang – sie reden laut, schnell, gehetzt und lassen sich nur schwer von anderen unterbrechen. Ohne andere zu Wort kommen zu lassen, können sie stundenlang reden. Selten hat das Gesagte einen zusammenhängenden Sinn und wird häufig mit Witzen und Wortspielen gespickt. Während sie reden, haben manche manischen Personen das Gefühl, als würden ihre Gedanken rasen, d.h. sie denken schneller als sie reden können. So kann es zu abrupten Gedankensprüngen kommen, denen Außenstehende nicht mehr folgen können.

Betroffene lassen sich außerdem leicht von irrelevanten äußeren Reizen, wie z.B. Hintergrundgeräuschen oder herumliegenden Gegenständen ablenken. Sie scheinen ständig beschäftigt zu sein und nehmen z.B. gleichzeitig mehrere Projekte auf sich, ohne die Risiken zu bedenken oder sich im Klaren darüber zu sein, unmöglich mehreren Tätigkeiten gleichzeitig gerecht werden zu können. Ihre gesellige Art wird schnell als aufdringlich, fordernd und äußerst dominant wahrgenommen. Durch den unbegründeten Optimismus, die Größenideen und das mangelnde Urteilsvermögen begeben sich Personen mit einer Manie immer wieder in Situationen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit unangenehme Folgen nach sich ziehen. So gehen sie exzessiv einkaufen, fahren rücksichtslos Auto, gehen verschwenderisch mit ihrem Geld um und sind ihrem Partner häufig untreu oder haben (ungeschützten) sexuellen Kontakt mit einer Vielzahl von fremden Menschen.

Um von einer manischen Episode sprechen zu können, dürfen die Symptome nicht durch die Einnahme einer Droge oder eines Medikaments oder eine körperliche Krankheit ausgelöst worden sein und sollten den Betroffenen deutlich in sozialen oder beruflichen Angelegenheiten behindern. Des Weiteren kann es vorkommen, dass Personen in einer manischen Episode plötzlich ihren Aufenthaltsort wechseln und den Kontakt zu ihnen nahestehenden Personen verlieren. Sie kleiden oder schminken sich auffällig lasziv oder grell, wirken durcheinander oder verhalten sich seltsam, indem sie Fremden Ratschläge geben oder Geld und Süßigkeiten schenken. Darüberhinaus kann es in der Zeit einer Manie zu einem erhöhten Konsum von Alkohol oder Aufputschmitteln kommen. Nach den manischen Episoden schämen sich die meisten Betroffenen für ihr Verhalten. Dann kann die gehobene Stimmung schnell in Ärger oder Niedergeschlagenheit umschlagen.

Treten mehrere manische Episoden oder zusätzlich auch depressive Episoden auf, dann spricht man von einer bipolaren oder einer manisch-depressiven Störung. Betroffene mit ausschließlich manischen Episoden sind vergleichsweise selten. Ungefähr 10 bis 15% nehmen sich das Leben, meist wenn sie gerade depressiv sind. In der Zeit einer Manie kann es dazu kommen, dass Betroffene ihre Kinder oder Ehepartner misshandeln oder sich anderweitig gewalttätig verhalten.

Sind die depressiven und die manischen Symptome nur leicht ausgeprägt und wechseln sich diese häufig in einem Zeitraum von mindestens zwei Jahren ab bzw. zeigen sie einen chronischen Verlauf, dann liegt eine zyklothyme Störung vor.

Psychische Störungen die im Zusammenhang mit einer bipolaren Störung auftreten können sind die Anorexia Nervosa, die Bulimia Nervosa, die Panikstörung und die soziale Phobie.

cholestoplex mini 1mg granulat preisvergleich

"Ich und eine Reihe anderer Wissenschaftler halten das für verfrüht, weil die Evidenz noch nicht stark genug ist."

Ihrer Meinung nach gibt es noch nicht genügend qualitativ hochwertige Studien, die eine Klassifizierung der Videospielsucht als eigenständige Krankheit rechtfertigt. Außerdem sei derzeit noch unklar, inwiefern die Videospielsucht möglicherweise mit anderen Krankheiten wie der Depression zusammen hängt:

"Einige glauben, dass die Videospielsucht besser als ein Bewältigungsmechanismus für andere Krankheiten beschrieben werden kann, anstatt als eigenständige Störung. Das könnte sollte untersuchen, aber bisher gibt es noch viele Unklarheiten auf diesem Gebiet."

Antonius van Rooij und andere Kritiker sprechen sich daher eher für eine weiter gefasste Definition von Verhaltenssüchten aus:

"Damit wir nicht ständig eine neue Definition brauchen, wenn es ein neues auffälliges Verhalten gibt. Zurzeit ist Video-Streaming populär und schon sprechen manche von einer Streaming-Sucht. Wir können nicht ständig psychiatrische Standards ändern, nur weil etwas Neues im Internet auftaucht."

Für Matthias Brand wiederum sind die existierenden Belege ausreichend, auch wenn es in Einzelheiten noch Lücken bei der Evidenz gebe:

"Sie mag noch nicht in allen kleinen Bereichen den Goldstandard erfüllen aber die überwiegende Zahl der Studien spricht ganz klar dafür, dass es das Problem gibt, dass das Krankheitswert hat für die Betroffenen. Und deswegen spricht nach meinem Dafürhalten nichts dagegen die Störung aufzunehmen."

Ein weiteres Schlagwort, das in der Debatte immer wieder genannt wird, ist Pathologisierung. Also die Frage ob eine offiziell anerkannte Videospielsucht nicht plötzlich auch Spieler stigmatisiert, die nur zeitweise kaum vom Bildschirm wegkommen.

Antonius van Rooij: "Wir sorgen uns um Panikmache in den Medien. In einigen Ländern werden Videospiele schon jetzt eher kritisch gesehen. Wir glauben, es könnte als generelles Argument gegen Video- und Computer spiele eingesetzt werden. 'Schau, das ist eine Sucht, eine Störung, das kann nicht gut für dich sein'."

Für Dr. Hans-Jürgen Rumpf von der Universität Lübeck ist das ein vorgeschobenes Argument. Er war mit an dem Vorschlag beteiligt, Videospielsucht in den ICD-11 Katalog aufzunehmen und gibt zu bedenken:

"Es gibt zum Beispiel, wenn wir uns anschauen, die Esssüchte und natürlich kann das auch Menschen stigmatisieren, nämlich Menschen die gerne essen oder einen größeren Körperumfang haben. Deswegen würden wir nicht die Esstörungen aus den ICD-11 Kategorien herausnehmen."

Vollmacht zur Vermeidung einer Betreuung - Allgemeine Hinweise -

Eine rechtliche Betreuung kann durch eine Vorsorgevollmacht vermieden werden. In einer solchen Erklärung gibt die betroffene Person in gesunden Tagen für den Fall einer später eintretenden Geschäftsunfähigkeit (z.B. durch altersbedingten Abbau von geistigen Fähigkeiten) jemand anderem die Vollmacht, im Namen der betroffenen Person zu handeln. Die Vorsorgevollmacht darf nicht mit einer Patientenverfügung verwechselt werden, in der eine gewünschte Heilbehandlung für den Bevollmächtigten (oder Betreuer) nach § 1901a BGB verbindlich festgelegt werden kann.

Eine Vorsorgevollmacht ist eine Willenserklärung, die einem anderen Menschen die rechtsgeschäftliche Vertretung erlaubt. Nach § 1896 Abs. 2 BGB ist dann die Bestellung eines rechtlichen Betreuers auch bei Vorliegen der medizinischen Voraussetzungen (§ 1896 Abs. 1 BGB) entbehrlich, wenn die Angelegenheiten des Betroffenen durch eine Vollmacht ebenso gut erledigt werden können. Der Bevollmächtigte ist, wenn auch nur in bestimmten Angelegenheiten, an das Betreuungsrecht gebunden. So muss er z.B. eine freiheitsentziehende Unterbringung und weiter freiheitsentziehende Maßnahmen (auch stark beruhigende Medikamente gehören eigentlich hierzu) vom Betreuungsgericht genehmigen lassen. Gleiches gilt für gefährliche ärztliche Behandlungen. Hingegen wird der Bevollmächtigte in finanziellen Angelegenheiten nicht durch das Betreuungsgericht kontrolliert.

Es sollte daher bei größerem Vermögen ein Kontrollbevollmächtigter eingesetzt werden, also ein weiterer Bevollmächtigter, gegenüber dem der eigentliche Bevollmächtigte auskunfts- und rechenschaftspflichtig ist.

Die Vollmacht ist also als selbst gewählte Hilfe für den Fall der krankheits- oder behinderungsbedingten Unfähigkeit, sich um eigene Angelegenheiten zu kümmern, vorrangig vor der staatlich angeordneten Betreuerbestellung (§ 1896 Abs. 2 BGB). Dies ist auch Ausfluss des grundgesetzlich verbürgten Rechtes auf freie Persönlichkeitsentfaltung. Die Vollmacht muss, um gegenüber der Betreuung gleich geeignet und somit vorrangig zu sein, rechtswirksam zustande gekommen sein.

Hierzu ist zunächst erforderlich, dass der Vollmachtgeber zum Zeitpunkt der Vollmachtserteilung geschäftsfähig gewesen ist. Grundsätzlich ist das bei allen Volljährigen der Fall, wenn diese nicht auf Grund krankheitsbedingter Gesundheitsbeeinträchtigung unfähig sind, Folgen und Tragweite ihres Handelns zu erkennen.

§ 104 Nr. 2 BGB bestimmt hierzu: „Geschäftsunfähig ist, wer sich in einem die freie Willensbestimmung ausschließenden Zustand krankhafter Störung der Geistestätigkeit befindet, sofern nicht der Zustand seiner Natur nach ein vorübergehender ist.“ Diese Feststellung kann im Streitfall nur durch einen Richter festgestellt werden. Als Normalfall ist von bestehender Geschäftsfähigkeit auszugeben. Wird der Vollmachtgeber zu einem späteren Zeitpunkt geschäftsunfähig, bleibt die Vollmacht wirksam bestehen (§ 672 i. V. m. § 168 BGB).

Rechtsprechung zur Wirksamkeit einer Vollmacht

Zweifeln an der Geschäftsfähigkeit des Betroffenen zum Zeitpunkt der Erteilung einer Vorsorgevollmacht muss das Gericht im Wege der Amtsermittlung (§ 26 FamFG) nachgehen. Erweist sich ein eingeholtes Sachverständigengutachten, das eine Geschäftsunfähigkeit des Betroffenen angenommen hat, bei kritischer Würdigung als lückenhaft, muss das Gericht ergänzende Maßnahmen der Sachverhaltsaufklärung treffen. Der Vorrang der Vorsorgevollmacht (§ 1896 Abs. 2 S. 2 BGB) darf nicht dadurch überspielt werden, dass das Gericht bereits aus einem lückenhaften Gutachten die abschließende Schlussfolgerung zieht, Zweifel an der Wirksamkeit der Vollmacht könnte nicht ausgeräumt werden, so dass eine Betreuerbestellung erforderlich sei.

Stand die Geschäftsunfähigkeit des Betroffenen nicht bereits zum Zeitpunkt der Beurkundung sicher fest, so steht eine diagnostizierte fortgeschrittene Demenz einer früher erteilten notariellen Vorsorgevollmacht nicht entgegen. Wurde durch den Betroffenen bewusst und in freier Willensentschließung eine Vertrauensperson bevollmächtigt, so kann eine hierauf bezogene partielle Geschäftsfähigkeit selbst dann zu bejahen sein, wenn nicht auszuschließende leichtere kognitive Defizite zu Bedenken gegen die Wirksamkeit anderweitiger Willenserklärungen Anlass geben können.

Sind zum Zeitpunkt der Erteilung einer Vorsorgevollmacht für die soziale Umgebung des Vollmachtgebers einschließlich seiner Hausärztin keine geistigen Beeinträchtigungen bei ihm erkennbar, unterliegt die rückschauende Diagnose der Geschäftsunfähigkeit durch einen Sachverständigen, der den Betroffenen erstmals nach mehr als vier Monaten seit der Vollmachterteilung untersucht, strengen Anforderungen. Eine "graduell fortschreitende dementielle Erkrankung" nach Einlieferung in eine psychiatrische Klinik wegen akut aufgetretener Verwirrtheit und Orientierungsstörungen lässt für sich genommen keinen hinreichenden Schluss auf den Zustand zum Zeitpunkt der Vollmachterteilung zu.

Der Vollmacht liegt eine Vereinbarung zwischen Vollmachtgeber und Vollmachtnehmer zugrunde. Bei dieser Vereinbarung, dem sog. Grundgeschäft, handelt es sich üblicherweise um einen Auftrag, wenn die Vollmachtstätigkeit unentgeltlich erfolgen soll, was meist bei einer Tätigkeit für einen Angehörigen üblich ist (§§ 662 ff. BGB).

Soll der Vollmachtnehmer (Bevollmächtigter) vergütet werden, handelt es sich um einen Geschäftsbesorgungsvertrag (§ 675 BGB). Im letzteren Fall ist zusätzlich zu beachten, dass bei einer geschäftsmäßigen Rechtsbesorgung der Bevollmächtigte eine Zulassung als Rechtsanwalt oder Notar benötigt.

Das Grundgeschäft kann formlos, auch mündlich vereinbart werden. Es empfiehlt sich aber, vor allem bei entgeltlicher Vollmachtstätigkeit, eine schriftliche Vereinbarung.

cholestoplex wo kann ich kaufen

kommen wir auf die Welt.

Hatte ich die bipolare Störung

schon damals mit im Gepäck?

Das dieses Wesen

damals (links) gedacht?

fast zwanzig Jahre später (rechts)

Doch bald darauf.

Selbsthilfe, Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärung, Buddies, Magazine, Festival, Radio

2017 gilt's. Die bipolare Muse geht raus!

Es fing an mit Anita Maas vom MAAS-MAGAZIN (Impulse für ein erfülltes Leben). Ich traf sie im Dezember beim Human Rising in Berlin und nahm ihre Magazine aus dem Jahr 2016 mit. In einem fand ich eine Anzeige von MILES*

Auf dem Foto in Reihenfolge (und dabei wird es nicht bleiben. ):

> Wir planen ein Festival im Juni: Das CONCORDIA

(Mitte mit Thomas. Wir haben uns neulich so gut unterhalten, dass ich promt unser Selfie vergaß. )

- Marcus Jäck von *MILES

> Wir planen eine Foto-Wanderausstellung

Uns "glorreiche 4" verbinden die geplanten Projekte, das Leben mit einer psychiatrischen Diagnose und das Glück, Hundeherrchen/frauchen zu sein.

Tagebuch der bipolaren Muse, Teil 2: Herausforderungen und Geschenke

„Take you broken heart and make it into art“.

Dieser wunderbare Ausspruch stammt von Carrie Fisher. Weltruhm erlangte sie mit ihrer Rolle als Starwars-Prinzessin Leia. Als sie kürzlich verstarb, verhalf sie, ganz „Mental Health Advocate“, ihrer Krankheit, der bipolaren Störung, ein letztes Mal in die Schlagzeilen. Gut so, denn öffentliche Bekanntheit hilft Ängste vor psychischen Erkrankungen und Stigmatisierung der Betroffenen abzubauen – und genau das will ich auch mit meinem Tagebuch.

Für dieses Jahr habe ich mir drei wesentliche Ziele vorgenommen – wie ich SEIN und mich FÜHLEN will: HEITER-GESELLIG-AUSBALANCIERT.

Heiter: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Schön, wenn das gelingt. Notfalls retten wir Menschen in Nöten uns auch durch bzw. in Galgenhumor, kennst Du das?

Gesellig: Gemeinsam sind wir stark. Noch ein Sprichwort. Mit (Hinter-)Grund. Da ich nicht Einzelkämpferin bleiben möchte, habe ich bereits angefangen, mich mit anderen engagierten Menschen zusammen zu tun. Darüber will ich in künftigen Folgen berichten.

Balance: Ein ausbalanciertes Leben oder zumindest so etwas in dieser Richtung ist das Ziel. Für mich auf jeden Fall und immer wieder aufs Neue, auch für Dich?

Für die zahlreichen positiven Reaktionen und Anregungen auf meine letzte Tagebuchveröffentlichung möchte ich mich herzlich bedanken und fühle mich animiert, dir gleich zu Beginn zwei Fragen zu stellen:

  • Wusstest du auch schon vor meinem Aufklärungsprojekt, was eine bipolare Störung ist?
  • Hast oder hattest du selbst gar in deinem Umfeld schon unmittelbar damit zu tun?

Übrigens: Wenn du dich fragst, ob du vielleicht selbst betroffen bist, kannst du online einen anonymen Selbsttest machen.

Eine Bitte habe ich: teile diese Artikelserie, denn es gibt noch zu viele Menschen, Betroffene und Angehörige, die es mit dieser Krankheit zu tun haben, die zusätzlich unter Nichtwissen, Scham und Isolation leiden. Das möchte ich auflösen. (. )

Ein kleiner Ausschnitt aus meiner Aufklärungs-Serie für das Online-Magazin-COMPASSIONER:

Und egal, was ich lerne, weiß, übe, denke, glaube – die Chose ist biochemisch. In meinem Gehirn. Da gibt es den point of no return, dann kann ich mir selbst nicht mehr helfen. Grausame Ohnmacht. Dann hat es mich am Wickel. Es lässt mich sterben wollen oder glauben, ich sei steinreich oder die Auserwählte.

Genau darum und weil laut mancher Statistiken 20% Prozent frühzeitig daran sterben (durch Suizid), werden bipolare Störungen als schwerwiegende Krankheit eingestuft, genau darum habe ich einen Ausweis, auf dem 60% schwerbehindert steht und darum bin ich mit meinen zarten 45 Lenzen just Frührentnerin geworden. Ob ich das bleibe, entscheide ich spätestens in zwei Jahren neu und das ist auch ein Artikel für sich.

Warum ich mich insgesamt dennoch als Glückskind empfinde, worin für mich trotz all des Mistes das Geschenk meiner Krankheit besteht und wie ich mit meiner Herausforderung lebe, darüber mehr in der nächsten Folge von „Nathalie spinnt“.

Ich liebe es, zu schreiben.

Ich liebe es, für und über Menschen zu schreiben.

Fragen zu stellen, diggin for gold.

Und meine gefundenen Nuggets dann Lesern zu präsentieren,

auf dass sie davon angeregt werden –

selbst GOLD zu sein, zu werden, zu finden.

Und über Dinge zu lachen, anstatt sie zu bejammern.

Was ich mit meiner chronischen Psycho-Störung versuche, gelingt meiner Lieblingsmuse Sissi Perlinger beispielsweise mit dem Thema ALTERN. Und jüngst durfte ich sie in ihrem fantastischen Programm "ICH BLEIB DANN MAL JUNG" bewundern als auch anschließend interviewen.

Hier noch ein paar herausgekürzte Passagen, die es nicht ins Online Magazin geschafft haben:

An beiden Orten (Ibiza + Goa) lebt sie sehr bescheiden und trifft gerne moderne Hippies aus aller Welt (O-Ton Sissi aus ihrer englischen Show: „Courageous curious members of the tribe of many colours, global gypsies and system escapers who fly under the radar“). Mit denen wird am Strand musiziert und getanzt. Einfach nur in der Sonne zu liegen oder baden zu gehen ist nichts für das wasserscheue Energiebündel – die Multibegabte hat andere Prioritäten.

Während ich dies schreibe, sitzt sie quasi schon auf einem gepackten Koffer, Goa ruft! Ja, ein Koffer reicht ihr. Plus Gitarre. Der Gitarrentasche hat die Kostümbildnerin Sissi, die alle ihre opulenten Bühnenoutfits selbst entwirft ein Gesicht verpasst und dem Instrument darin den Namen „Sassi“ gegeben. Ihr Schlagzeug heißt Susi und tatsächlich musizieren Sissi, Sassi und Susi auch gemeinsam. Sissi singt, spielt Gitarre und mit den Füßen Base Drum und Hi-Hat gleichzeitig!

Keine meiner noch so passionierten, detailgetreuen Beschreibungen könnte je auch nur ansatzweise dem Feuerwerk gerecht werden, welches Sissi allabendlich auf der Bühne zündet – daher empfehle ich dringend den Besuch einer Live-Show, das aktuelle Programm spielt sie bestimmt noch bis 2019.

Liebe Sissi, vielen Dank, dass Du Dir spontan Zeit für uns nimmst. Vielleicht willst Du erst essen? Passt schon. Ich kann essen und reden gleichzeitig. Ich liebe Interviews.

Was fällt Dir ein zu "Frausein."
Als ich kapiert hatte, dass ich in dieser Inkarnation eine Frau geworden bin, war ich stinksauer, inzwischen habe ich mich ein bisschen damit angefreundet. Frau sein kann nerven, allein schon dieser monatliche Zyklus durch den wir da geschickt werden und dann diese Verhüterei. Manchmal denke ich, ich bin wahrscheinlich ein schwuler Mann im Körper einer Frau. (Ihr Liebster schweigt mit Pokerface).

"Gesundheit. "

(Klaut sich die bei den Männern die liegen gebliebenen Zuckerschoten von den Tellern). Mmmh! Mein Süßer und ich sind beide Vegetarier, wir essen ganz viel Obst und Gemüse. Ich lebe gerne und genussvoll gesund und verstehe nicht warum sich viele Comedians über Vegetarier lustig machen?!

Hast du eigentlich von all Deinen genialen stets von dir selbst gemachten Kostümen einen Favoriten? Also von allen, nicht nur den aktuellen?
Die Schlange aus der „Single-Dämmerung“ war ziemlich spektakulär, obwohl sie so böse war. Oder nee: ehrlich gesagt – „Kopf-Herz-Bauch-Muschi“ (Ja. Googelt es mal!) ist mein Lieblingskostüm, diese Nummer (auch aus der Show „Single-Dämmerung“) habe ich kürzlich für „Weiber Power“ (mit Lisa Fitz und Patrizia Moresco) auch noch mal rausgeholt.

. ES DARF AUCH BUCHMESSE 2017 WERDEN, HAUPTSACHE BESTSELLER;)

Nach dem nahezu unschlagbaren Erfolges meines ersten Buchs zum Thema

machte ich ja ein zweites echtes A bis Z Büchlein. Dieses bekommst Du HIER ALS FREEBIE beim Bestellen meines Newsletters "MagicMuseNews".

cholestoplex schmelztabletten filmtabletten unterschied

Venlafaxin

Ziprasidon

Welcome to the Yahoo Search forum! We’d love to hear your ideas on how to improve Yahoo Search.

The Yahoo product feedback forum now requires a valid Yahoo ID and password to participate.

You are now required to sign-in using your Yahoo email account in order to provide us with feedback and to submit votes and comments to existing ideas. If you do not have a Yahoo ID or the password to your Yahoo ID, please sign-up for a new account.

If you have a valid Yahoo ID and password, follow these steps if you would like to remove your posts, comments, votes, and/or profile from the Yahoo product feedback forum.

Your search engine does not find any satisfactory results for searches. It is too weak. Also, the server of bing is often off

I created a yahoo/email account long ago but I lost access to it; can y'all delete all my yahoo/yahoo account except for my newest YaAccount

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be 'secure' then it'll be 'unfair' gaming and I'll lose because of the insecurity can be a 'Excuse'. Hope y'all understand my explanation!

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be… more

Auf und Ab der Emotionen

Bipolare Störung: Eine emotionale Berg- und Talfahrt

17.09.2012, 16:25 Uhr | kt (CF)

Die bipolare Depression: Ein Auf und Ab der Gefühle. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Menschen, die an einer bipolaren Störung erkrankt sind, leiden unter ständig wechselnden Emotionen. Extreme Hochphasen wechseln sich dabei mit Phasen völliger Antriebslosigkeit und tiefer Depression ab.

Alleine in Deutschland sollen der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS) zufolge etwa drei Millionen Menschen von der manisch-depressiven Erkrankung betroffen sein. Die Stimmung der Betroffenen schwankt dabei ohne erkennbaren Anlass zwischen „himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt“. Während einer manischen Phase können die Erkrankten nur so vor positiven Emotionen sprühen. Dabei können sie aufgedreht und euphorisch sein, aber auch rastlos und gereizt. Auch ein gesteigerter Alkoholkonsum, Kauforgien oder der Verlust des Realitätsbezuges kommen während einer Manie vor.

Die depressive Episode hingegen ist bestimmt von Traurigkeit und Pessimismus. Während dieser Phase sind die Betroffenen häufig antriebslos, ängstlich und niedergeschlagen. Sie fühlen sich oft wertlos, können sich nicht konzentrieren und verfallen in Lethargie. Auch können körperliche Symptome wie Schlafstörungen und Erschöpfungszustände auftreten. Nicht immer grenzen sich die manische und die depressive Episode klar voneinander ab. So kann es auch Phasen geben, in denen Krankheitsanzeichen einer Manie und einer Depression zusammen auftreten. Dann spricht man von gemischten Episoden.

Bei einer bipolaren Störung spielen sowohl erbliche Faktoren als auch psychosoziale Belastungsfaktoren eine Rolle. Auch wenn die bipolare Depression keine Erbkrankheit im klassischen Sinne ist, gehen Experten davon aus, dass die genetischen Faktoren eine nicht unerhebliche Rolle für das Auf und Ab der Emotionen spielen, so die DGBS. Auch erscheint eine Wechselwirkung zwischen Genen und Umweltfaktoren denkbar.

Neben biologischen Faktoren sind für die Entwicklung einer bipolaren Erkrankung aber vor allem die Auslösefaktoren von entscheidender Bedeutung. Stress spielt bei der Entstehung der Krankheit eine wichtige Rolle. Dabei kann sowohl negativer Stress wie nach einer Trennung oder dem Tod eines nahestehenden Menschen, als auch positiver Stress wie die Planung der eigenen Hochzeit oder eines Umzuges die Krankheit auslösen. Weitere Auslösefaktoren können ein übermäßiger Konsum von Alkohol oder Drogen, aber auch Störungen im Schlaf-wach-Rhythmus sein.

Für eine erfolgreiche Behandlung einer bipolaren Depression ist eine frühzeitige Diagnose wichtig. Wer unter schwankenden Emotionen leidet, sollte sich genau beobachten und den Hausarzt oder einen Psychiater konsultieren, wenn die Veränderungen sehr auffällig sind und länger anhalten.

Der Arzt kann durch spezielle Untersuchungsmethoden herausfinden, ob Sie unter einer bipolaren Störung leiden. Mittels einer Blutanalyse und gegebenenfalls weiteren Untersuchungen muss auch eine körperliche Ursache ausgeschlossen werden. Bei einer frühzeitigen Diagnosestellung ist eine gezielte Behandlung und damit ein günstiger Krankheitsverlauf möglich.

Gekennzeichnet ist mein beruflicher Lebensweg durch „life-long-learning“: 1986 Diplom-Psychologin; 1995 Promotion; 2011 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie.

Schwerpunkte meiner einzeltherapeutischen Arbeit sind:

  • allgemeine psychische Probleme - Lebensberatung in Notfall- / Krisensituationen
  • affektive Störungen (manische Episode, bipolare affektive Störung, depressive Episode, Depressionen im Alter, anhaltende affektive Störungen)
  • Neurotische-, Belastungs- und somatoforme Störungen (phobische Störung, sonstige Angststörung, Zwangstörung, Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, dissoziative Störung, somatoforme Störung)
  • Verhaltensauffälligkeiten in Verbindung mit körperlichen Störungen und Faktoren (Essstörungen, nichtorganische Schlafstörungen, sexuelle Funktionsstörungen, nicht bedingt durch eine organische Störung oder Krankheit, psychische und Verhaltensstörungen im Wochenbett, nicht andernorts klassifizierbar, Missbrauch von nicht abhängigkeitserzeugenden Substanzen)
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (andauernde Persönlichkeitsänderungen, nicht Folge einer Schädigung oder Krankheit des Gehirns, abnorme Gewohnheiten und Störungen der Impulskontrolle, Störungen der Geschlechtsidentität, psychische und Verhaltensprobleme in Verbindung mit der sexuellen Entwicklung und Orientierung)
  • Burnout
  • Coaching
  • Sucht
  • Trauer

    Sie haben ein Familienmitglied, das an einer bipolaren Störung erkrankt ist und möchten gerne helfen? Oder Sie sind selbst erkrankt und möchten sich unabhängig vom Arzt informieren? Der Autor hat seine langjährigen Erfahrungen im Umgang mit dieser schwierigen Krankheit in dieser Broschüre zusammengefasst. Er informiert aus Angehörigensicht mit kritischem Blick verständlich und übersichtlich über die Vielzahl der aktuellen Behandlungsalternativen, aber auch über einige therapeutische Randgebiete wie Therapieresistenz, Nebenwirkungen, Rapid Cycling, Schilddrüsen-Unterfunktion und neuere Substanzen. Dem Autor gelingt es, obwohl Nichtmediziner, ärztliches Fachwissen so darzustellen, das der Leser relativ schnell die erforderlichen Grundkenntnisse erwerben kann, um selbst die Krankheit besser verstehen und Angehörigen besser helfen zu können. Einige Tabellen, Übersichten und ein alphabetisches Begriffsverzeichnis erleichtern das Verständnis. Ein Ratgeber aus Angehörigensicht Buch (dtsch.) Taschenbuch 19.05.2015 Bücher>Sachbücher>Naturwissenschaften & Technik>Medizin>Allgemeines & Lexika, Books on Demand,.201

    Sie haben ein Familienmitglied, das an einer bipolaren Störung erkrankt ist und möchten gerne helfen? Oder Sie sind selbst erkrankt und möchten sich unabhängig vom Arzt informieren? Der Autor hat seine langjährigen Erfahrungen im Umgang mit dieser schwierigen Krankheit in dieser Broschüre zusammengefasst. Er informiert aus Angehörigensicht mit kritischem Blick verständlich und übersichtlich über die Vielzahl der aktuellen Behandlungsalternativen, aber auch über einige therapeutische Randgebiete wie Therapieresistenz, Nebenwirkungen, Rapid Cycling, Schilddrüsen-Unterfunktion und neuere Substanzen. Dem Autor gelingt es, obwohl Nichtmediziner, ärztliches Fachwissen so darzustellen, das der Leser relativ schnell die erforderlichen Grundkenntnisse erwerben kann, um selbst die Krankheit besser verstehen und Angehörigen besser helfen zu können. Einige Tabellen, Übersichten und ein alphabetisches Begriffsverzeichnis erleichtern das Verständnis. Ein Ratgeber aus Angehörigensicht Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Naturwissenschaften & Technik>Medizin>Allgemeines & Lexika, Books on Demand

    Die bipolare Störung:Ein Ratgeber aus Angehörigensicht. 2. Auflage Rolf Wenzel Die bipolare Störung:Ein Ratgeber aus Angehörigensicht. 2. Auflage Rolf Wenzel Bücher > Wissenschaft > Medizin, Books on Demand

    Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) Bücher > Wissenschaft > Medizin, Books on Demand

    Die bipolare Störung ab 9 EURO Ein Ratgeber aus Angehörigensicht. 2. Auflage Die bipolare Störung ab 9 EURO Ein Ratgeber aus Angehörigensicht. 2. Auflage Bücher > Wissenschaft > Medizin

    Welcome to the Yahoo Search forum! We’d love to hear your ideas on how to improve Yahoo Search.

    The Yahoo product feedback forum now requires a valid Yahoo ID and password to participate.

    You are now required to sign-in using your Yahoo email account in order to provide us with feedback and to submit votes and comments to existing ideas. If you do not have a Yahoo ID or the password to your Yahoo ID, please sign-up for a new account.

    If you have a valid Yahoo ID and password, follow these steps if you would like to remove your posts, comments, votes, and/or profile from the Yahoo product feedback forum.

    Your search engine does not find any satisfactory results for searches. It is too weak. Also, the server of bing is often off

    I created a yahoo/email account long ago but I lost access to it; can y'all delete all my yahoo/yahoo account except for my newest YaAccount

    I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be 'secure' then it'll be 'unfair' gaming and I'll lose because of the insecurity can be a 'Excuse'. Hope y'all understand my explanation!

    I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be… more

    Circa drei Prozent der Menschen, Männer und Frauen gleichermaßen, sind davon betroffen. Meist ist der Erkrankungsbeginn zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr. Als Ursache werden eine genetische Veranlagung (Vulnerabilität, Verletzlichkeit) in Kombination mit belastenden äußeren Faktoren als Auslöser angenommen.

    Krankheitsbild

    Bei der bipolaren Störung kommt es zum Auftreten von Episoden, bei denen die Stimmung und der Antrieb stark vom Normalzustand (Mittellage) abweicht. Die beiden Stimmungspole werden als Depression und Manie bezeichnet. Zwischen diesen Phasen bestehen symptomfreie Zeiten. Die Dauer der Krankheitsepisoden ist sehr verschieden. Oft wird die Erkrankung sehr spät erkannt und es vergehen viele Jahre bis zur korrekten Diagnose. Die Erkrankung verläuft meist chronisch.

    Symptome der Depression

    Gedrückte Stimmungslage, Losigkeitssymptome (Freudlosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Gefühlslosigkeit, Lustlosigkeit), Antriebslosigkeit, Gefühl der inneren Leere, Verzweiflung, Angst, Grübeln, Schuldgefühle, Sozialer Rückzug, Mangelndes Selbstvertrauen, Entscheidungsschwäche, Gedanken an den Tod, Suizid, Schlafstörungen, gesteigerte Ermüdbarkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Diffuse körperliche Schmerzen, Nachlassen des sexuellen Verlangens.

    Symptome der Manie

    Gesteigertes Energiepensum (welches anfangs oft als angenehm empfunden wird), mangelndes Schlafbedürfnis, sprunghaftes Denken und Handeln, viele Ideen, Euphorie, starker Rededrang, Distanzlosigkeit, Exzessives Verhalten, wie übermäßiges Geld ausgeben, Promiskuität, Fehleinschätzung der Realität.

    Formen der bipolaren Störung

    1. Zyklothymie: Stimmungsschwankungen über viele Jahre hinweg, jedoch keine Vollausprägung von Manie oder Depression
    2. Hypomanie: Abgeschwächte Form der Manie, kann sich zum Vollbild steigern
    3. Manie / Depression
    4. Gemischte Episode: Es kommt gleichzeitig zu Symptomen von Manie und Depression
    5. Rapid Cycling: Mindestens 4 Episoden pro Jahr

    Therapie

    Ziel ist die Verbesserung der akuten Symptomatik beim Auftreten einer manischen oder depressiven Phase mit der jeweilig dafür erprobten Medikation. Ebenso wichtig ist die Verhinderung von Episoden im Sinne der Prophylaxe (Vorbeugung). So folgt einer Akuttherapie eine langfristige Behandlung mit sogenannten „Medikamenten zur Phasenprophylaxe“, die eine Stimmungsstabilisierung gewährleisten soll. Weitere Maßnahmen sind die Einhaltung eines geregelten Lebens mit Tag/Nachtrhythmus und ausreichend Schlaf, sowie geregelte Arbeitszeiten. Hilfreich kann auch eine Psychotherapie, der Besuch von soziotherapeutischen Angeboten und der Austausch mit anderen Betroffenen sein.

    Wichtig für die Erkrankten ist die Erkennung von sogenannten Frühwarnzeichen, die einer Episode vorausgehen. Diese können sehr unterschiedlich sein.

    Oft sind Schlafstörungen der Beginn einer Phase. Auch Gereiztheit, Unruhe, gesteigerte oder verminderte Grundstimmung bzw. Aktivität (Antrieb) können eine Phase ankündigen. Je früher darauf reagiert wird, umso größer sind die Chancen, eine Episode „abzufangen“, ein regelmäßiger Facharztbesuch ist deshalb von großer Wichtigkeit. Auch die Angehörigen sollten über die Erkrankung und die Frühwarnzeichen informiert werden.

  • cholestoplex schmerztabletten wiki

    Hallo,
    ich bin in der Probezeit und werde von meinen Kolleginnen und Kollegen brutal gemobbt. Mittlerweise bin ich kurz vor dem Zusammenbruch. Wenn ich zum Arzt gehe und der mich arbeitsunfähig schreibt, wird mir sicher sofort gekündigt.
    Das wäre dann für mich und meinen elfjährigen Sohn der Untergang, weil ich kein ALG 2 bekommen würde.
    Nach meinem Wissensstand zahlt der Arbeitgeber 6 Wochen Lfz. und dann springt die Krankenkasse ein. Aber wie lange bin ich dann noch finanziell abgesichert?

    Hallo,
    ich bin in der gleichen Situation.Habe vier Wochen gearbeitet.Und bin dann wegen Mobbing meiner Kollegen zusammengebrochen.Bin jetzt vier Wochen krank geschrieben.

    Meine Situation ist folgende: Bin erst seit einer Woche in der neuen Firma und halte es dort schon jetzt nicht mehr aus. Meine Vorgesetzte schreit mich ständig an. Wegen Nichtigkeiten oder teilweise ungerechtfertigt. Beispiel: Auftrag zum telefonieren bekommen und bei der Berufsgenossenschaft angerufen, mit drei Fragen, die sie mir vorher diktiert hat. Nach dem Gespräch tat sie, als würde sie über dem Schreibtisch zusammenbrechen und schrie: Ich kann sie ja noch nicht mal telefonieren lassen. Was stellen sie den für komische Fragen?
    Na die, die sie mir vorher diktiert haben.
    Also ich bin 47 Jahre alt und seit 31 Jahren durchgehend ohne Arbeitslosigkeit im Büro tätig und behaupte mal wenn ich eins kann, dann telefonieren.
    Wenn ich daran denke, dass ich dort Montag wieder hin soll, ist es mir jetzt schon kotzübel. Und das war nur ein Beispiel, von vielen der ersten Woche. Wie kommt man dort am besten wieder aus der Firma raus, ohne Nachteile bei der Bundesagentur für Arbeit. Heute habe ich als Erstes mal eine Bewerbung um eine andere Stelle weggeschickt.

    verkage deine kollegen vor dem arbeitsgericht nimmt die einen anwalt lass die das nicht gefallen

    Diese Informationen waren für mich sehr,sehr hilfreich, sachlich und leicht zu verstehen, weiter geholfen.Für mich sind jetzt alle Unklarheiten beseitigt.Vielen Dank.

    Hallo
    Ich arbeite seit cirka 6 Wochen in einem Unternehmen.Nun bin ich krankgeworden und schickte am gleichen Tag den Krankenschein in den Betrieb.Habe sofort mein Betrieb informiert. Als ich ihm sagte das ich krankgeschrieben bin wurde mir am darauffolgenden Tag die Kündigung zugeschickt.Ich habe eine 1 wöchige Kündigungsfrist.
    Am Donnerstag den 06.12.2012 bekam ich die Kündigung und wurde zum 12.12 gekündigt.Der Krankenschein läuft vom 05.12.2012 bis 07.12.2012.Meine Frage,ist das rechtens.
    Ich bedanke mich im Vorraus Frank Plato

    Nein, dass kann nicht rechtens sein. In der Probezeit gilt eine 14tägige Kündigungsfrist

    Hallo Leute,
    ich habe das Problem das ich in einer Leiharbeits Firma arbeite und mich mein momentaniger Arbeitgeber zum Ende des Monats abgemeldet hat. Nun bin ich allerdings krank geschrieben. Heute habe ich den Anruf von meiner Leiharbeits Firma bekommen in dem Sie mir mitgeteilt haben das ich in den nächsten 2 Tagen ein Kündigungs schreiben bekommen werde. Jetzt ist es fraglich ob diese Kündigung rechtskräftig ist oder ob ich bis zum Ende meiner Krankheit weiter Geld bekomme…

    Ich arbeite sein 2 Monaten erst bei der Leihfirma und bin mir deshalb sehr unsicher.

    Wäre schon wenn mir geholfen wird.

    die k-frist beträgt 2 wochen gehe zum anwalt für arbeitsrecht-wenn du kein geld hast kannst du prozesskostenhilfe bei anwalt beantragen

    Für mittellose Arbeitnehmer gilt, dass diese sich vor der Beratung beim Anwalt einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht holen können. Wer ohne solchen Schein zum Anwalt geht, der wird auf einen nicht sehr erfreuten Rechtsanwalt treffen. Der Schein umfasst die Beratung und die außergerichtliche Vertretung. Für das Klageverfahren kann man dann – und dies macht dann wirklich der Anwalt – Prozesskostenhilfe beantragen. Die Erklärung dazu muss allerdings der Mandant abgeben.

    ich bin im Dez.2012 an einer Lungenentzündung erkrankt und bis heute noch AU.Bin in der Probezeit, gewesen.Gestern bekamt ich die Kündigung, ohne Angaben von Gründen. Habe den Direktot kontaktiert, da er die Kündigung ausgeschrieben hat.Er konnte mir keine genaueren Angaben machen und bat mich,mich mit meiner Vorgesetzen in Verbindung zu setzen um die Beweggründe zu erfahren. Sie versuchte mir zu erzählen, das es Beschwerden gab.Beschwerden von Leute mit dennen ich gar nix zu tun habe,oder aber auch meine AU wäre nicht o.k. in der Probezeit. Ich habe mich regelmässig gemeldet um bescheid zu geben, das ich weiter AU bin. „Woher soll ich wissen, das sie wiederkommen“. fragte sie mich.Obwohl ich keine Angaben zu meiner Krankheit machen muss, habe ich das gemacht.Also die Lungenetzündung war bekannt.Und dann stellt man mein „wiederkommen“ in Frage und kündigt mir. Wie beschäment ist das denn bitte schön. Und das es beschwerden gab, egal in welcher Form, da hätte man doch ein Personalgespräch führen müssen??

    Guten Tag, ich wurde auch in der Probezeit gekündigt ( ich bin leider erkrankt und viel 5 Wochen aus). In der Kündigung war kein Grund angegeben. Nur die Kündigungsfrist von 2 Wochen. Die Krankschreibung ging bis zum Tag der Kündigungsfrist. Bekomme ich mein Gehalt bis dahin bezahlt? Der Arbeitgeber hat bisher nicht gezahlt. Er hat von den 5 Wochen, nur 3 Wochen bezahlt. Ist das rechtens. Was kann ich tun. Schriftlich aufgefordert hab ich den Arbeitgeber. Nun zum Anwalt. Im Vertrag steht das ich Anspruch auf 6 Wochen Entgeltfortzahlung hab. ich war auch länger als die 4 Wochen beschäftigt als ich krank geworden bin.

    gehe zum anwalt- aber schnell verklage dein arbeitsgeber-wenn du kein geld hast kanns du prozesskostenhilfe beabtragen beim anwalt—du hast eine frist von vier wochen deinen arbeitsgeber zu verklagen

    Mir ist das gleiche passiert. Ich nahm jeden Tag insg. 3h Fahrtweg in Kauf und habe zusätzlich ziemlich viele Ü-Stunden gemacht, WE durchgearbeitet usw. Dann wurde ich krank, schleppte mich damit noch fast ne Woche auf Arbeit, obwohl es mir hundeehlend ging. Dann 4 tage krank geschrieben. Ich komme wieder und nach 2 Wochen haut es mich total aus den Schuhen (Lungenentzündung). Ich habe sporadisch Emails beantwortet und auch meine KS fristgemäß abgegeben und auch angerufen… Tja, als ich den ersten Tag wieder da war, guckten alle etwas bedröppelt und es kam wie es kommen musste: Die Kündigung. „Wir wussten nicht, ob du wieder kommst“ oder „Du hättest stärker mit uns in Kontakt bleiben müssen und sagen, dass es dir leid tut, aber dass du wieder kommst“. „Wir haben dich nicht erreicht…“ *haha* Wenn die Personalerin zu blöd ist, meine Nummer zu tippen (ich habe ja auch mit meiner Kollegin beruflich telefoniert) – und von Email hat anscheinend auch noch niemand was gehört. Ich bin einfach enttäuscht und gefrustet, am meisten wurmt mich diese Unterstellung der Illoyalität.

    Sei froh, dass es so gekommen ist. In kurzer Zeit, wenn Du was Neues gefunden hast, wirst du darüber lachen. Ich habe mich ziemlich verzweifelt am 07. Dezember auf der Seite weiter oben verewigt und zu dieser Zeit war ich todunglücklich, aber in der Lage die Situation zu ändern. Ich bin dann zu meinem Chef (Habe dort zu diesem Zeitpunkt erst meinen 10 Arbeitstag gehabt) und habe ihm gesagt, dieser 10. Arbeitstag wäre auch mein Letzter. Er wollte noch mit mir über eine Versetzung in eine andere Abteilung sprechen, was ich strikt abgelehnt habe, da er genau wusste, was in der Abteilung, wo ich am 03.12.2012 angefangen hatte, abging. Heute mit dem Abstand weiss ich, dass mir nichts besseres passieren konnte. Habe schnell einen richtig guten Nachfolgebetrieb gefunden und bin rundum zufrieden. Nette Kolleginnen, zwei nette Chefinnen. Jetzt ist mir klar für was es gut war. Und habe den Mist nicht mitgenommen nach 2013. Bin auch gleich wegen einer Grippe ausgefallen und habe gesagt bekommen, machen sie sich keine Gedanken, sondern werden sie erst mal gesund und kommen auch erst wieder, wenn sie gesund sind. Wir wollen, dass die Leute nur gesund zur Arbeit erscheinen und nicht auch noch andere anstecken. Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her. Genauso sehe ich das heute. Was ein Glück, dass ich die Quälerei nicht länger mitgemacht habe.

    Ohje, geht mir also nicht alein so. Bei mir ging alles zu schnell. Kurz vor Weihnachten wurde ich regelrecht überfallen- mit einem Arbeitsvertrag! Weiß nicht warum- aber ich hatte vom ersten Tag an irgendwie keine Freude- ansonsten wäre ich doch für so einen Glückstreffer an die Decke gesprungen. Jedenfalls mein erster Arbeitstag- war traurig- kam mir vor wie ein Reh aus dem Wald und ringsherum kleine Wölfe! es wurde kein Einstellungsgespräch geführt-und ich wurde total überrollt. man stellte mich als Aufsicht bei der verdammten Kälte auf den Spielplatz wo ich Kinder beaufsichtigen mußte….wenn man die Kinder nicht kennt und die heimgehzeiten und die passenden Eltern noch nie gesehen hat- total durchgefrohren ist nach 4 Stunden- kann man auch keinem lächelt entgegen treten. ich wurde niergends mit einbezogen. Bin 1 Stunde eher zur Arbeit gekommen täglich um auch nal was essen zu können. da wurde ich als Schlafwache abberufen. Die Kolleginnen waren mir gegenüber distanziert- und wenn ich sie ansprach gab es nur ein gekünsteltes lächeln…ansonsten war ich wie Luft. ich hatte dann auch solche aufgaben-wie das Büro auszumisten,was sie nach 6 Monaten nicht geschafft haben, Die Küche habe ich putzen dürfen,weil das Notwendig war- wenn das Gesundheitsamt gekommen wäre,hätte es probleme gegeben. dann habe ich die Abstellräume sortiert und übersichtlich hergerichtet. Spielzeuge sortiert und bin immer mal abberufen worden,wenn irgend eine Erzieherin nicht da war (also Springer).natürlich habe ich immer wieder versucht Kontakt zu den Erzieherinnen aufzunehmen. bei den kindern lief es herzlich zu- nur die Erzieherinnen taten als sei ich doch nur irgend jemand,der gerade mal da ist.
    mein Kind wurde krank- ich habe ihn mit Fieber usw.in Betreuung gegeben,nur das ich nicht ausfalle. Bin anschließend auch krank geworden- hab es erst verschleppt,und dann kam es heftig….Bin nach arbeit zum Arzt und wurde sofort krank geschrieben. nach 14 Tagen bekam ich die Kündigung-ohne begründung)
    Jetzt im nachhinein ist mir so einiges aufgefallen. Zunächst hatte das AA verlangt vom Arbeitgeber etwas ausfüllen zu lassen- von dort bekam ich es erst nach mehrmaligen Anfragen nach 6 Wochen zugeschickt, Stand sogar drauf, daß ich wahrscheinlich kein Anspruch auf Weihnachtsgeld hätte. Fer Arbeitgeber hätte vom AA Geld bekommen,wenn er mich einstellt,das wurde auch nicht beantragt. dann stand ich von Anfang an da- und wußte nicht welche Aufgaben oder Einteilungen gemacht werden. Zum Bsp. wer das hausaufgabenzimmer betreut muß die Teeküche im Auge haben und vornweg auch Tee kochen.Wurde dann noch von der Kollegin angemotzt vor den Kindern,was das soll. ich sprach sie später allein an,und sagte es sei nicht in ordnung das sie mich vor den kindern tadelt. Und sie hätte es mir sagen können,welche Aufgaben mich erwarten. kam zur Antwort,sie haben alle erst vor 6 Monaten angefangen und da war auch leiner da der ihnen was erklärte,und ich sei wohl alt genug um meine Aufgaben zu kennen. jedenfalls war für mich jeder Tag zum heulen. Nur wenn ich mit den Kindern zusammen war-hatte ich wenigstens eine schöne Zeit.Und nun kam das Kündigungsschreiben mit der Bitte,meine Schlüssel abzugeben. was ich auch tat. Angeblich wußten die Erzieherinnen nicht,daß ich die Kündigung bekam- was ich aber bezweifle. Zumindest fiehl mein erster Blick auf die Pinnwand- wo mein Bild schon entfernt wurde. ich habe mich kurz bei allen Erzieherinnen verabschiedet, Einige waren betroffen-andere taten so- na Pech gehabt…es war auch nicht zu umgehen,daß mich die Kinder sahen. Sie freudig auf mich zugesprungen kamen,mich begrüßen und umklammerten- und frugen wann ich wieder komme. ich sagte leider nicht mehr. ich wurde doch gekündigt. 2 Mädels weinten gleich und die anderen waren erschrocken- kam auch solche bemerkung- immer müssen die besten gehen und ständig bekommen wir eine andere. Ein Junge lief sogar weg.Wo die Mutti mich noch ansprach. Weil die erzieherin meint ich sei dran schuld,das Kind durch meine Aussage verunsichert zu haben.natürlich war ich entsetzt- denn so lange ich dort war,war alles in ordnung- dem kleinen nahm ich in den arm und sprach noch gut auf ihn ein- als er beruhigt war-ging er in seine Gruppe. und als ich dann zu hause ankam- hieß es ich sei dran schuld!
    Und zur Kündigung wollte ich noch anbieten,die Krankentage freiwillig in meiner Urlaubszeit nachzuarbeiten und meine Probezeit zu verlängern.( ich konnte ja nichts dafür nicht zur Arbeit gehen zu können- wegen Ansteckungsgefahr durfte ich vom Arzt aus nicht in die Einrichtung)jedenfalls kam hierzu nichts mehr- ich bin raus und gut ist. Und nun bin ich wieder beim AA gelandet und bin gespannt ob ich nun auch noch Sperre bekomme. ich fühle mich richtig schlecht.. Und nun habe ich echt Probleme mich wieder als Erzieherin zu bewerben.. ich vermute ich wäre eh gekündigt worden. Sie brauchten nur einen Lückenbüser…(denn sie hatten sich aus einer anderen Einrichtung eine erzieherin geholt- die wieder zurück mußte) Und im übrigen ist meine Stelle auch nicht wieder ausgeschrieben worden. ist schon sehr merkwürdig….

    Hey wollte mal fragen ob es eine Sonderregelung im Lebensmittelbetrieb gibt bei der Lohnfortzahlung in den 1. 4 Wochen?

    Ist ein schriftlicher Arbeitsvertrag vorgeschrieben?

    Wie lange wird mir bei Krankheit vom Arbeitgeber Lohn gezahlt?

    jeweils zum Monatsende, sofern nicht anders vereinbart.

    Welche Rechte und welchen Schutz habe ich als werdende
    oder stillende Mutter?

    Gibt es ein Recht auf Freistellung in den ersten Lebensjahren
    des Kindes?

    Wo gibt es eine Arbeitnehmervertretung und welche Rechte hat sie?

    An wen kann ich mich bei Fragen zum Arbeitsrecht wenden?

    caverta tabletten bei nackenschmerzen