colchicine billig bestellen

befristetes – sachgrundloses – Arbeitsverhältnis mit Probezeit und anschließender Abschluss eines befristeten Probearbeitszeitverhältnis möglich?

Auch im befristeten Arbeitsverhältnis ohne Sachgrund (§ 14 Abs. 2 TzBfG) kann eine Probezeit vereinbart werden. Theoretisch kann sogar zunächst ein sachgrundlos befristetes Arbeitsverhältnis für z.B. 3 Monate geschlossen werden und anschließend eine befristetes Arbeitsverhältnis mit dem Sachgrund der Erprobung. Dies ist grundsätzlich möglich; allerdings wird es hier Probleme geben, wenn die Erprobung dann faktisch über 6 Monate hinaus geht und nicht nachvollziehbar ist, weshalb eine Erprobung im ersten Arbeitsverhältnis nicht möglich gewesen sein soll. Denkbar wäre aber, dass sich zum Beispiel die Arbeitsaufgaben des Arbeitnehmers geändert haben und von daher eine „zweite“ Erprobung notwendig war.

Probezeit auch ohne Vereinbarung im Arbeitsvertrag möglich?

Grundsätzlich muss die Probezeit im Arbeitsvertrag vereinbart sein; es sei denn es gibt bereits anwendbare Tarifverträge, die eine Probezeit im Arbeitsverhältnis grundsätzlich regeln. Im öffentlichen Dienst ist die Probezeit ist z.B. in § 5 BAT und § 2 Abs. 4, Satz 1 TvÖD geregelt. Außerhalb des öffentlichen Dienstes, also in der Privatwirtschaft, ist es in der Praxis aber so, dass man in fast jeden Arbeitsvertrag eine Vereinbarung über die Probezeit findet. Teilweise sogar mit einem geringeren Lohn für die Dauer der Erprobung. Die Vereinbarung der Probezeit findet man in unbefristeten als auch in befristeten Arbeitsverhältnissen.

Die Probezeit kann maximal für 6 Monate vereinbart werden; so steht dies jedenfalls im Gesetz (§ 622 Abs. 3 BGB). Die Vereinbarung eines kürzeren Zeitraumes ist unproblematisch möglich. Im Berufsausbildungsverhältnis beträgt die Probezeit minimal 1 Monat und maximal 4 Monate (§ 20 Berufsbildungsgesetz). Beim Azubi ist nach dem Ablauf der Probezeit einer ordentliche Kündigung grundsätzlich ausgeschlossen; anders als beim Arbeitnehmer.

Ist eine Verlängerung der Probezeit über 6 Monate hinaus möglich?

Eine längerer – über 6 Monate hinausgehender Zeitraum – kann nur in Ausnahmefällen und innerhalb enger Grenzen vereinbart werden. Hier wäre denkbar, dass der Arbeitnehmer lange während der Probezeit krank war und deshalb eine kurze Verlängerung vereinbart wird. Auch hier kommt es auf den Einzelfall an, nämlich auch darauf, ob eine längere Erprobung wegen der Art der Tätigkeit nötig ist, wie z.B. bei komplizierten Tätigkeiten. Dem Arbeitgeber bringt dies aber nicht viel (ausser der kürzeren Kündigungsfrist), da nach 6 Monaten – wenn die übrigen Voraussetzungen vorliegen – der allgemeine Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz gilt und es dann viel schwerer für den Arbeitgeber wird den Arbeitnehmer zu kündigen. Die Verlängerung der Probezeit heisst also nicht, dass der allgemeine Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz (dann kann braucht der Arbeitgeber für die Kündigung einen Kündigungsgrund und die Kündigung muss sozial gerechtfertigt sein) damit hinausgeschoben wird. Dieser tritt nach 6 Monaten ein (siehe Wartezeit nach dem Kündigungsschutzgesetz). Besser wäre es für den Arbeitgeber wenn er statt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit vorgeschalteter Probezeit abzuschließen ein befristetes Arbeitsverhältnis mit sachgrundloser Befristung abschließt; hier kann er bis zur Dauer von 2 Jahren befristen.

faktische Verlängerung über einen Aufhebungsvertrag in der Probezeit mit Auslauffrist

Eine faktische Verlängerung kann der Arbeitgeber aber dadurch herbeiführen, dass er mit dem Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag mit einer Auslauffrist schließt und diesen für den Fall der Bewährung eine Wiedereinstellung zusagt. Die Auslauffrist darf allerdings nicht zu lang sein, da ansonsten eine Umgehung der gesetzlichen Regelungen durch die Arbeitsgerichte vermutet wird.

Manchmal wird auch diskutiert, ob eine Kündigung durch den Arbeitgeber am Ende der Probezeit mit einer langen Frist möglich ist, ebenfalls verbunden mit der Wiedereinstellung für den Fall der Bewährung. Zum Beispiel bei einer Kündigung 1 Tag vor Ende der Probezeit mit einer Kündigungsfrist von 2 Monaten, was grundsätzlich möglich ist, allerdings hier durchaus auch ein Problem wegen der Umgehung der kündigungsrechtlichen Arbeitnehmerschutzvorschriften darstellen kann.

Aber!: Zugang der Kündigung beim Arbeitnehmer noch wenigstens am letzten Tag der Probezeit

Grundsätzlich kann also der Arbeitgeber auch am letzten Tag der Probezeit kündigen, wenn dies nicht völlig treuwidrig oder willkürlich wäre; wichtig ist aber, dass die Kündigung dem Arbeitnehmer auch noch am letzten Tag der Probezeit (oder vorher) zugehen muss!

Der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer müssen aber keine Probezeit vereinbaren und können das Arbeitsverhältnis auch ohne Probezeit beginnen. Wie gesagt, dies heißt nicht, dass keine Kündigung durch den Arbeitgeber mehr möglich ist. Das Kündigungsschutzgesetz findet erst nach 6 Monaten (wenn mehr als 10 Arbeitnehmer im Betrieb in Vollzeit regelmäßig arbeiten) Anwendung, so dass eine gewisse Sicherheit vor einer ordentlichen Kündigung ohnehin erst nach 6 Monaten eintritt. Man spricht hier vom allgemeinen Kündigungsschutz, der eben eine eigenständige Wartezeit von 6 Monaten voraussetzt.

abweichende Regelungen im Berufsausbildungsverhältnis

Andere Grundsätze gelten beim Berufsausbildungsverhältnis. Hier muss eine Probezeit vereinbart werden, die wenigstens 1 Monat beträgt. Die Probezeit beim Auszubildenden darf maximal 4 Monate (also hier nicht 6 Monate) betragen, § 20 BBiG.

Auch Regelungen in auf das Arbeitsverhältnis anwendbaren Tarifverträgen sind zu beachten. Es gibt Tarifverträge, die Näheres zur Dauer und Ausgestaltung der Probezeit regeln; oder die sogar eine Probezeit in bestimmten Fällen ausschließen.

Kündigungsfrist während der Probezeit

Der Sinn und Zweck der Probezeit besteht in der kürzeren Kündigungsfrist, die während der Probezeit gilt. Die Kündigungsfrist beträgt 2 Wochen (taggenau) und muss nicht zum Monatsende oder zum 15. eines Monats erklärt werden.

Beispiel: Der Arbeitgeber kündigt das Arbeitsverhältnis während der Probezeit am 16.09.2015 und übergibt die Kündigung dem Arbeitnehmer auch an diesem Tag (dies ist wichtig, da der Anfang der Frist der Zugang der Kündigungserklärung ist und nicht das Datum auf der Kündigung!). Das Ende des Arbeitsverhältnis ist von daher der 30.09.2015.

Probezeit und Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz

Wichtig ist, dass die Probezeit zunächst zu einer kürzeren Kündigungsfrist führt. Der allgemeine Kündigungsschutz – nach dem Kündigungsschutzgesetz – wird grundsätzlich nicht beeinflusst.

Ablauf der Probezeit = Beginn des Kündigungsschutzes?

Dies heißt, dass auch während der Probezeit das Kündigungsschutzgesetz Anwendung finden kann, wenn dessen Voraussetzungen vorliegen (länger als 6 Monate beschäftigt und mehr als 10 Arbeitnehmer). Ob und wann eine Probezeit vereinbart wurde, ist unerheblich. Der Umstand, dass meist am Anfang des Arbeitsverhältnis eine Probezeit vereinbart wird und daher meist die 6 Monate bei Kündigungen in der Probezeit noch nicht abgelaufen sind, führt aber dazu, dass dann meist auch das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung findet,was aber – rechtlich gesehen – nichts mit der Probezeit, sondern allein mit der Dauer des Arbeitsverhältnisses zu tun hat.

Fazit: Nicht immer, aber meistens bedeutet das Ende der Probezeit auch der Beginn des Kündigungsschutzes nach dem Kündigungsschutzgesetz, obwohl – rein rechtlich – beides nichts miteinander zu tun hat, nur beide mit einer 6-Monatsfrist enden (Probezeit) bzw. beginnen (Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz). Wichtig ist aber, dass neben der 6-Monatsfrist beim Kündigungsschutz noch mehr als 10 Arbeitnehmer regelmäßig in Vollzeit im Betrieb beschäftigt sein müssen, damit der Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz besteht.

Besonderer Kündigungsschutz (Schwangere, Schwerbehinderte etc.) besteht auch während der Probezeit.

Kündigungserklärung in der Probezeit

Um die Probezeit einzuhalten, muss dem Arbeitnehmer die Kündigungserklärung noch vor Ablauf der Probezeit zugehen. Es kommt also nicht darauf an, wann der Arbeitgeber die Kündigung abschickt, sondern wann der Arbeitnehmer die Kündigung bekommt. Wann die Kündigungsfrist wirksam wird, ist unerheblich. Bekommen heißt hier juristisch „Zugang“. Nach der Rechtsprechung des BAG setzt der Zugang unter Abwesenden zweierlei voraus:

  • Schreiben gelangt in verkehrsüblicher Weise in die tatsächliche Verfügungsgewalt des Empfängers
  • ist unter gewöhnlichen Umständen mit einer Kenntnisnahme zu rechnen

Da die Rechtsprechung auf den Zeitpunkt der gewöhnlichen Kenntnisnahmemöglichkeit abstellt, ist es unerheblich wann die tatsächliche Kenntnisnahme erfolgt. Faktisch heißt dies, dass ein Schreiben das über einen Zeugen beim Arbeitnehmer am letzten Tag der Probezeit um 10 Uhr in den Briefkasten geworfen wird, noch am gleichen Tag zugeht und damit für den Arbeitgeber die Frist gewahrt wird, auch wenn der Arbeitnehmer das Schreiben erst am nächsten Tag liest. Anders ist dies allerdings bei einem Einwurf um 19 Uhr; ein solches Schreiben wird erst am nächsten Tag zugehen, da man eben nicht damit rechnen kann, dass man abends um 19 Uhr noch den Briefkasten leert.

Der Arbeitgeber darf die Probezeit grundsätzlich bis zum letzten Tag ausnutzen. Eine solche Kündigung wird in der juristischen Rechtsprechung / Literatur als vorfristige Kündigung bezeichnet. Eine Kündigung am letzten Tag der Probezeit bedeutet nicht, dass eine solche Kündigung problematisch wäre; im Gegenteil, dass Gesetz räumt dem Arbeitgeber ja gerade das Recht ein die Probezeit auszunutzen. Dies gilt selbst dann, wenn der Arbeitgeber bereits lange vor Ablauf der Probezeit sicher ist, dass er den Arbeitnehmer später nicht weiterbeschäftigen will. Wie oben aber ausgeführt wurde, muss die Kündigung dem Arbeitnehmer auch noch am letzten Tag zugehen.

willkürliche Kündigung – ohne sachlichen Grund – am letzten Tag der Probezeit

Trotzdem kann unter Umständen eine solche Kündigung für den Arbeitgeber problematisch sein, wenn eine solche Kündigung willkürlich erfolgt (treuwidrig oder sittenwidrig). Dabei liegt die Darlegungs- und Beweislast aber beim Arbeitnehmer. Die Chancen hier aber gegen die Kündigung vorzugehen sind gering, wenn man als Arbeitnehmer nicht die Willkürlichkeit nachweisen kann. Der Arbeitgeber braucht – wenn er sich rechtfertigen muss (siehe Mindestkündigungsschutz nach dem Bundesverfassungsgericht) nur irgendeinen sachlichen Grund. Es reicht schon aus, wenn er ausführt, dass sich ein Vertrauensverhältnis zum Arbeitnehmer nicht aufbauen konnte.

Kündigung um Eintritt des Kündigungsschutzes zu verhindern

Das BAG hatte bereits entschieden, dass eine Kündigung am letzten Tag der Probezeit (hier gleichzeitig letzter Tag der Wartezeit nach dem Kündigungsschutzgesetz) in Ausnahmefällen treuwidrig sein kann, wenn der Arbeitgeber in treuwidriger Weise den Eintritt des allgemeinen Kündigungsschutzes nach dem Kündigungsschutzgesetz verhindern will. Es ging hier also nicht nur um die Verhinderung des Eintrittes des Kündigungsschutzes, sondern um dessen Verhinderung in treuwidriger Weise! Dabei geht es vor allem um Kündigungen mit langer Kündigungsfrist ohne das es dafür einen Grund gibt. So könnte der Arbeitgeber, der den Arbeitnehmer auch noch über die Wartezeit hinaus beschäftigen möchte, diesen z.B. kurz vor Ablauf der Wartezeit / Probezeit z.B. mit einer Frist von 3 Monaten das Arbeitsverhältnis kündigen. Damit würde er dann erreichen, dass der Arbeitnehmer auch noch nach Ablauf der Probezeit / Wartezeit bei ihm arbeitet und trotzdem das Arbeitsverhältnis beendet wird ohne dass der allgemeine Kündigungsschutz nach dem KSchG eintritt. Das BAG hält solche Kündigungen nur für zulässig, wenn der Arbeitgeber hierfür einen nachvollziehbaren Grund hat, z.B. wenn er den Arbeitnehmer noch eine 2. Chance geben möchte.

Anhörung des Betriebsrates während der Probezeit

Der Betriebsrat ist auch bei Kündigungen während der Probezeit anzuhören (§ 102 BetrVG). Ohne Anörung ist die Kündigung unwirksam. Dies ist ein ganz wesentlicher Punkt. Manchmal ist eben nicht ordnungsgemäß der Betriebsrat angehört worden. Ob der Betriebsrat richtig angehört wurde, kann der Arbeitnehmer meist gar nicht selbst beurteilen, da ihm hier meist die rechtlichen Kenntnisse fehlen. Dies kann aber der „Notanker“ im Kündigungsschutzrechtsstreit sein. Scheitert hieran die Kündigung und wird dies taktisch klug vom Arbeitnehmeranwalt verwendet (also recht spät gerügt), dann kann der Arbeitgeber meist nicht mehr erneut – unter Anhörung des Betriebsrates – kündigen, da dann meist die Probezeit schon abgelaufen ist und die erste Kündigung unwirksam war.

Die entscheidende Frage für den gekündigten Arbeitnehmer ist, ob während der Probezeit irgendein Kündigungsschutz besteht. Im Arbeitsrecht unterscheidet man zwischen dem allgemeinen Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz, dem Sonderkündigungsschutz für bestimmte Personengruppen und dem sog. Mindestkündigungsschutz.

Der Arbeitnehmer ist während der Probezeit vor Kündigungen in der Regel nicht nach dem Kündigungsschutzgesetz geschützt (allgemeiner Kündigungsschutz), da dieses erst nach 6-monatiger Wartezeit Anwendung finden kann (auch wenn die übrigen Voraussetzungen vorliegen; Stichworte:Arbeitnehmer und Mindestmitarbeiterzahl). Wie bereits ausgeführt, hat das Kündigungschutzgesetz eine eigene Wartezeit (6 Monate) und auch die Probezeit (aber auch z.B. das Bundesurlaubsgesetz).

Beispiel: Wird also z.B. eine Probezeit von 3 Monaten vereinbart, besteht ab dem 4. Monat noch kein allgemeiner Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz, da dieser erst nach 6 Monaten besteht und darüber hinaus auch mehr als 10 Arbeitnehmer in Vollzeit abzüglich der Auszubildenden im Betrieb beschäftigt sein müssen (anderer Schwellenwert bei Verträge vor 2004).

Völlig rechtlos ist der Arbeitnehmer aber nicht, da hier zum Beispiel schon der besondere Kündigungsschutz für bestimmte Arbeitnehmergruppen gelten kann, wie z.B. für Schwangere, Betriebsratsmitglieder ect.. Man spricht hier vom sog. Sonderkündigungsschutz.

Beispiel: Der schwangeren Arbeitnehmerin wird während der Probezeit nach 3 Monaten des Arbeitsverhältnis gekündigt. Hier gilt zwar das Kündigungsschutzgesetz noch nicht, aber es besteht Sonderkündigungsschutz nach dem Mutterschutzgesetz und die Kündigung ist von daher unwirksam (wobei hier zur Feststellung der Unwirksamkeit eine Kündigungsschutzklage eingereicht werden muss – 3- Wochenfrist).

Weiter gilt der sog. Mindestkündigungsschutz, der auch für Arbeitnehmer zur Anwendung kommt, auf deren Arbeitsverhältnis – auch nach der Probezeit – eben das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung findet, wie zum Beispiel für Arbeitnehmer in Kleinbetrieben (unter 10 Arbeitnehmern). Mindestkündigungsschutz bedeutet, dass der Arbeitnehmer – auch außerhalb des allgemeinen und des Sonderkündigungsschutzes – einen Mindestschutz vor Kündigungen haben muss. Der Schutz beschränkt sich aber im Allgemeinen auf sittenwidrige (§ 138 BGB) und treuwidrige (§ 242 BGB) Kündigungen. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Arbeitgeber auch außerhalb des Kündigungsschutzgesetzes nicht völlig willkürlich kündigen darf. Gerade bei der Kündigung von Arbeitnehmern, die lange im Betrieb sind (dies ist bei einer Kündigung in der Probezeit natürlich nicht der Fall, sondern bei Kündigungen im Kleinbetrieb) muss der Arbeitgeber einen sachlichen und nachvollziehbaren Grund haben. Die allgemeine Handlungsfreiheit und das allgemeine Persönlichkeitsrecht gebieten ebenfalls den Mindestkündigungsschutz des Arbeitnehmers.

Bei einer Kündigung während der Probezeit reicht es für den Vortrag des Arbeitgebers aber grundsätzlich aus, wenn dieser angibt, dass sich kein Vertrauensverhältnis zum Arbeitnehmer gebildet hat. Der Arbeitnehmer muss dann dies widerlegen und nachweisen, dass die Kündigung auf unsachlichen Motiven beruht. Dies hat das Bundesarbeitsgericht – auch unter Berücksichtigung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts – bereits mehrfach entschieden. Von daher hat der Arbeitnehmer mit den Vorwurf einer sittenwidrigen oder treuwidrigen Kündigung gegen den Arbeitgeber es schwierig, da er dies im vollen Umfang darlegen und beweisen muss.

Probezeit im befristeten Arbeitsverhältnis

Wird zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ein befristetes Arbeitsverhältnis (siehe hier: häufige Fehler im befristeten Arbeitsvertrag) geschlossen, so können die Parteien nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetzes die Möglichkeit der ordentlichen Kündigung ausschließen oder aber auch zulassen. Wird die ordentliche Kündigungsmöglichkeiten nicht ausgeschlossen, dann wird der Arbeitgeber in der Regel – was zulässig ist – auch eine Probezeit vereinbaren. Während dieser Probezeit ist dann eine ordentliche Kündigung mit 2 -wöchiger Frist möglich. Greift hier ein besonderer Kündigungsschutz, wie z.B. nach dem Mutterschutzgesetz (Schwangere), so ist eine Kündigung nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis endet aber mit der Befristung ohne das es einer Kündigung bedarf, so dass der besondere Kündigungsschutz der Schwangeren hier nicht viel nutzt.

Manchmal wird in der Praxis das so genannte echte Probearbeitsverhältnis geschlossen. Es handelt sich dabei um Arbeitsverhältnis, das zum Zwecke der Erprobung dient und von daher ein befristetes Arbeitsverhältnis nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz ist (§ 14 Abs. 1 Nr. 5 Teilzeit- und Befristungsgesetz). Das unechte Probearbeitsverhältnis ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit „vorgeschalteter Probezeit“, so wie oben beschrieben. Beim echten Probearbeitsverhältnis bzw. bei der echten Probezeitvereinbarung wird das Arbeitsverhältnis auf die Dauer der vereinbarten Probezeit befristet und endet automatisch mit dem Ende der Probezeit ohne dass es einer Kündigung bedarf. Dies darf aber nicht irgendwo im „Kleingedruckten“ des Arbeitsvertrages stehen, sondern muss ausdrücklich und eindeutig geregelt sein. Weiter muss ein Probebedürfnis bestehen und der Vertrag muss schriftlich geschlossen werden, ansonsten ist er unwirksam.

Probezeit ohne Hinweis auf die 2-Wochenkündigungsfrist

Manchmal sieht man in Arbeitsverträgen nur die Regelung:

„für die ersten 6 Monate des Arbeitsverhältnisses wird eine Probezeit vereinbart“

Ein Hinweis darauf, dass das Arbeitsverhältnis während der Probezeit mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden kann, fehlt. Dies ist aber nicht problematisch, da sich dies aus dem Gesetz ergibt. Von daher wäre auch in diesen Fällen eine Kündigung mit einer Frist von 2 Wochen von beiden Seiten möglich.

Ein Problem für den Arbeitgeber besteht aber dann, wenn er an anderer Stelle die Kündigungsfristen regelt und dort z.B. schreibt, dass das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 6 Wochen von beiden Seiten gekündigt werden kann ohne auf die kurze Frist für die Kündigung während der Probezeit hinzuweisen. Dann liest sich der Arbeitsvertrag so, dass generell das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 6 Wochen gekündigt werden kann. Das Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 23. März 2017 – 6 AZR 705/15) hat hier entschieden, dass dann sich der Arbeitgeber nicht auf die kurze Kündigungsfrist von 2-Wochen berufen kann.

Das Berufsausbildungsverhältnis von Azubi´s beginnt stets mit einer Probezeit; sie muss mindestens einen Monat und darf höchstens vier Monate betragen. Dies ist in § 20 BBiG geregelt. Während dieser Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden. Der Arbeitgeber braucht für die Kündigung auch keinen Grund.

Danach ist im Berufungsausbildungsverhältnis eine ordentliche Kündigung nicht mehr möglich. Der Arbeitgeber darf nur noch außerordentlich kündigen, wenn er einen entsprechenden Grund (§ 626 BGB) hat.

Das Arbeitsverhältnis eines Schwerbehinderten kennt ebenfalls eine Probzeit. Der besondere Kündigungsschutz des Schwerbehinderten besteht gemäß § 90 Abs. 1 Nr. 1 SGB IX erst mit Ablauf von sechs Monaten. Von daher kann das Arbeitsverhältnis eines Schwerbehinderten während der ersten sechs Monate noch ohne Zustimmung des Integrationsamts gekündigt werden. Die Anzeigeverpflichtung beim Integrationsamt ist nur eine Ordnungsvorschrift. Ein Verstoß dagegen führt nicht zur Unwirksamkeit der Kündigung. Dies wurde schon mehrfach entschieden. Das BAG hat auch (siehe Rechtsprechung unten) entschieden, dass der Arbeitgeber bei einer Kündigung in der Probzeit kein Präventionsverfahren nach § 84 Abs. 1 SGB IX durchgeführen muss.

colchicine billig bestellen

kommen wir auf die Welt.

Hatte ich die bipolare Störung

schon damals mit im Gepäck?

Das dieses Wesen

damals (links) gedacht?

fast zwanzig Jahre später (rechts)

Doch bald darauf.

Selbsthilfe, Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärung, Buddies, Magazine, Festival, Radio

2017 gilt's. Die bipolare Muse geht raus!

Es fing an mit Anita Maas vom MAAS-MAGAZIN (Impulse für ein erfülltes Leben). Ich traf sie im Dezember beim Human Rising in Berlin und nahm ihre Magazine aus dem Jahr 2016 mit. In einem fand ich eine Anzeige von MILES*

Auf dem Foto in Reihenfolge (und dabei wird es nicht bleiben. ):

> Wir planen ein Festival im Juni: Das CONCORDIA

(Mitte mit Thomas. Wir haben uns neulich so gut unterhalten, dass ich promt unser Selfie vergaß. )

- Marcus Jäck von *MILES

> Wir planen eine Foto-Wanderausstellung

Uns "glorreiche 4" verbinden die geplanten Projekte, das Leben mit einer psychiatrischen Diagnose und das Glück, Hundeherrchen/frauchen zu sein.

Tagebuch der bipolaren Muse, Teil 2: Herausforderungen und Geschenke

„Take you broken heart and make it into art“.

Dieser wunderbare Ausspruch stammt von Carrie Fisher. Weltruhm erlangte sie mit ihrer Rolle als Starwars-Prinzessin Leia. Als sie kürzlich verstarb, verhalf sie, ganz „Mental Health Advocate“, ihrer Krankheit, der bipolaren Störung, ein letztes Mal in die Schlagzeilen. Gut so, denn öffentliche Bekanntheit hilft Ängste vor psychischen Erkrankungen und Stigmatisierung der Betroffenen abzubauen – und genau das will ich auch mit meinem Tagebuch.

Für dieses Jahr habe ich mir drei wesentliche Ziele vorgenommen – wie ich SEIN und mich FÜHLEN will: HEITER-GESELLIG-AUSBALANCIERT.

Heiter: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Schön, wenn das gelingt. Notfalls retten wir Menschen in Nöten uns auch durch bzw. in Galgenhumor, kennst Du das?

Gesellig: Gemeinsam sind wir stark. Noch ein Sprichwort. Mit (Hinter-)Grund. Da ich nicht Einzelkämpferin bleiben möchte, habe ich bereits angefangen, mich mit anderen engagierten Menschen zusammen zu tun. Darüber will ich in künftigen Folgen berichten.

Balance: Ein ausbalanciertes Leben oder zumindest so etwas in dieser Richtung ist das Ziel. Für mich auf jeden Fall und immer wieder aufs Neue, auch für Dich?

Für die zahlreichen positiven Reaktionen und Anregungen auf meine letzte Tagebuchveröffentlichung möchte ich mich herzlich bedanken und fühle mich animiert, dir gleich zu Beginn zwei Fragen zu stellen:

  • Wusstest du auch schon vor meinem Aufklärungsprojekt, was eine bipolare Störung ist?
  • Hast oder hattest du selbst gar in deinem Umfeld schon unmittelbar damit zu tun?

Übrigens: Wenn du dich fragst, ob du vielleicht selbst betroffen bist, kannst du online einen anonymen Selbsttest machen.

Eine Bitte habe ich: teile diese Artikelserie, denn es gibt noch zu viele Menschen, Betroffene und Angehörige, die es mit dieser Krankheit zu tun haben, die zusätzlich unter Nichtwissen, Scham und Isolation leiden. Das möchte ich auflösen. (. )

Ein kleiner Ausschnitt aus meiner Aufklärungs-Serie für das Online-Magazin-COMPASSIONER:

Und egal, was ich lerne, weiß, übe, denke, glaube – die Chose ist biochemisch. In meinem Gehirn. Da gibt es den point of no return, dann kann ich mir selbst nicht mehr helfen. Grausame Ohnmacht. Dann hat es mich am Wickel. Es lässt mich sterben wollen oder glauben, ich sei steinreich oder die Auserwählte.

Genau darum und weil laut mancher Statistiken 20% Prozent frühzeitig daran sterben (durch Suizid), werden bipolare Störungen als schwerwiegende Krankheit eingestuft, genau darum habe ich einen Ausweis, auf dem 60% schwerbehindert steht und darum bin ich mit meinen zarten 45 Lenzen just Frührentnerin geworden. Ob ich das bleibe, entscheide ich spätestens in zwei Jahren neu und das ist auch ein Artikel für sich.

Warum ich mich insgesamt dennoch als Glückskind empfinde, worin für mich trotz all des Mistes das Geschenk meiner Krankheit besteht und wie ich mit meiner Herausforderung lebe, darüber mehr in der nächsten Folge von „Nathalie spinnt“.

Ich liebe es, zu schreiben.

Ich liebe es, für und über Menschen zu schreiben.

Fragen zu stellen, diggin for gold.

Und meine gefundenen Nuggets dann Lesern zu präsentieren,

auf dass sie davon angeregt werden –

selbst GOLD zu sein, zu werden, zu finden.

Und über Dinge zu lachen, anstatt sie zu bejammern.

Was ich mit meiner chronischen Psycho-Störung versuche, gelingt meiner Lieblingsmuse Sissi Perlinger beispielsweise mit dem Thema ALTERN. Und jüngst durfte ich sie in ihrem fantastischen Programm "ICH BLEIB DANN MAL JUNG" bewundern als auch anschließend interviewen.

Hier noch ein paar herausgekürzte Passagen, die es nicht ins Online Magazin geschafft haben:

An beiden Orten (Ibiza + Goa) lebt sie sehr bescheiden und trifft gerne moderne Hippies aus aller Welt (O-Ton Sissi aus ihrer englischen Show: „Courageous curious members of the tribe of many colours, global gypsies and system escapers who fly under the radar“). Mit denen wird am Strand musiziert und getanzt. Einfach nur in der Sonne zu liegen oder baden zu gehen ist nichts für das wasserscheue Energiebündel – die Multibegabte hat andere Prioritäten.

Während ich dies schreibe, sitzt sie quasi schon auf einem gepackten Koffer, Goa ruft! Ja, ein Koffer reicht ihr. Plus Gitarre. Der Gitarrentasche hat die Kostümbildnerin Sissi, die alle ihre opulenten Bühnenoutfits selbst entwirft ein Gesicht verpasst und dem Instrument darin den Namen „Sassi“ gegeben. Ihr Schlagzeug heißt Susi und tatsächlich musizieren Sissi, Sassi und Susi auch gemeinsam. Sissi singt, spielt Gitarre und mit den Füßen Base Drum und Hi-Hat gleichzeitig!

Keine meiner noch so passionierten, detailgetreuen Beschreibungen könnte je auch nur ansatzweise dem Feuerwerk gerecht werden, welches Sissi allabendlich auf der Bühne zündet – daher empfehle ich dringend den Besuch einer Live-Show, das aktuelle Programm spielt sie bestimmt noch bis 2019.

Liebe Sissi, vielen Dank, dass Du Dir spontan Zeit für uns nimmst. Vielleicht willst Du erst essen? Passt schon. Ich kann essen und reden gleichzeitig. Ich liebe Interviews.

Was fällt Dir ein zu "Frausein."
Als ich kapiert hatte, dass ich in dieser Inkarnation eine Frau geworden bin, war ich stinksauer, inzwischen habe ich mich ein bisschen damit angefreundet. Frau sein kann nerven, allein schon dieser monatliche Zyklus durch den wir da geschickt werden und dann diese Verhüterei. Manchmal denke ich, ich bin wahrscheinlich ein schwuler Mann im Körper einer Frau. (Ihr Liebster schweigt mit Pokerface).

"Gesundheit. "

(Klaut sich die bei den Männern die liegen gebliebenen Zuckerschoten von den Tellern). Mmmh! Mein Süßer und ich sind beide Vegetarier, wir essen ganz viel Obst und Gemüse. Ich lebe gerne und genussvoll gesund und verstehe nicht warum sich viele Comedians über Vegetarier lustig machen?!

Hast du eigentlich von all Deinen genialen stets von dir selbst gemachten Kostümen einen Favoriten? Also von allen, nicht nur den aktuellen?
Die Schlange aus der „Single-Dämmerung“ war ziemlich spektakulär, obwohl sie so böse war. Oder nee: ehrlich gesagt – „Kopf-Herz-Bauch-Muschi“ (Ja. Googelt es mal!) ist mein Lieblingskostüm, diese Nummer (auch aus der Show „Single-Dämmerung“) habe ich kürzlich für „Weiber Power“ (mit Lisa Fitz und Patrizia Moresco) auch noch mal rausgeholt.

. ES DARF AUCH BUCHMESSE 2017 WERDEN, HAUPTSACHE BESTSELLER;)

Nach dem nahezu unschlagbaren Erfolges meines ersten Buchs zum Thema

machte ich ja ein zweites echtes A bis Z Büchlein. Dieses bekommst Du HIER ALS FREEBIE beim Bestellen meines Newsletters "MagicMuseNews".

colchicine billig bestellen

colchicine-kaufen-online-colchicine-rezeptfrei.de

colchicine dosierung angst

Concerta ist ein Extended-Release-Vorbereitung von Methylphenidat, das gleiche Medikament in Ritalin gefunden. Es wird in der Regel einmal täglich am Morgen eingenommen, und ist in 18 mg, 27 mg, 36 mg und 54 mg Tabletten. Typische Dosierungen reichen von 18 mg bis 72 mg pro Tag.

Wenn Sie bipolare Störung haben, kann Ihr Arzt vorschlagen, ein Stimulans wie Concerta für behandlungsresistente Depression oder zur Sedierung von anderen Medikamenten verursacht werden. Wenn Sie gemeinsam auftretende ADHD und bipolar Störung kann Concerta auch mit der Ablenkbarkeit und Hyperaktivität häufig mit ADHS zu finden helfen.

Nach einer Überprüfung durch Arnold L. Lieber, MD, Patienten mit Co-auftretende ADHD und bipolar Störung in der Regel zunächst mit einem Stimmungsstabilisator (Lithium oder eine antikonvulsive Medikation) und einem Antidepressivum behandelt. Gelingt dies nicht, könnten die Ärzte versuchen, die Kombination einer Stimmungsstabilisator mit einem Stimulans wie Concerta.

Jüngste Studien haben Versprechen für Stimulanzien bei der Verwaltung von Depressionen und Medikamenten-induzierten Sedierung bei bipolaren Störungen gezeigt. In einem Papier 2004 von Carlson und Kollegen, Methylphenidat als Zusatz (zusätzliche) Behandlung vorgesehen "wesentliche Verbesserung der Gesamt bipolaren Krankheit", und den Stimulanzien wurden gut vertragen. Mehrere andere Studien haben auch Unterstützung für Stimulanzien bei bipolaren Störungen.

Stimulanzien können Manie auch bei Menschen ohne Geschichte der bipolaren Krankheit auszufallen. Das Diagnostische und Statistische Manual of Mental Disorders, vierte Ausgabe (DSM-IV), nennt dies eine "Substanzinduzierte Stimmungsstörung"; es wird manchmal auch als "Bipolar IV", obwohl dies nicht offiziell einen klinischen Subtyp. Diese Art von Manie Regel abklingt, wenn das Medikament entnommen.

Wegen der Gefahr der Manie, wenn Sie bipolare Störung und nehmen Concerta, sollten Sie genau über Ihre Stimmung zu halten und den Aufenthalt in engem Kontakt mit Ihrem Psychiater während der Behandlung.

Die wichtigsten Dinge, über Bipolare Störung wissen

Bipolare Störung, die manchmal auch als manische Depression bezeichnet wird, ist eine langfristige psychische Störung, die durch verschiedene, unvorhersehbare Stimmungsepisoden. Bipolare Störung kann durch Medikamente und Therapie behandelt werden.

Nach Angaben des National Institute of Mental Health, bipolare Störung ist wahrscheinlich durch eine Kombination von Faktoren verursacht werden. Gehirnchemie, Genetik und Umwelt dürfen, um bipolar Störung beitragen.

Bipolar-I, Bipolar II, zyklothyme Störung, gemischt bipolare Störung und Rapid-Cycling einer bipolaren Störung sind die verschiedenen Arten der bipolaren Störung. Jede Typen beinhaltet ein gewisses Maß an manische und depressive Episoden.

Symptome einer manischen Episode sind übermäßig glücklich oder aufgeregt Stimmung und Verhalten. Weitere Symptome können eine schnelle reden, rasende Gedanken, aufgeblasenen Selbstwertgefühl und impulsives Verhalten einschließen.

Depressiven Episoden die typischerweise ein depressiv, traurig oder hoffnungslos Stimmung. Andere Symptome können Müdigkeit, Reizbarkeit, Veränderungen in Ess- und Schlafmuster und Suizidgedanken sind.

Stimmung stabilisierende Medikamente wie Lithium, Antidepressiva, wie Prozac und Zoloft und atypische Antipsychotika wie Zyprexa, gehören zu den behandelt die Symptome der bipolaren Störung Drogen. Psychotherapie kann helfen, Menschen mit bipolarer Störung zu bewältigen, und Elektrokrampftherapie verwendet werden, wenn Medikamente und Psychotherapie unwirksam sind.

Nach Angaben des National Institute of Mental Health, ist Drogenmissbrauch häufig bei Patienten mit bipolarer Störung. Menschen mit einer bipolaren Störung kann sich selbst zu behandeln mit Drogen und Alkohol zu versuchen, aber solche Substanzen können auch bipolare Symptome verschlimmern.

Bipolare Störung, die manchmal auch als manische Depression, ist eine chronische psychische Störung, die unvorhersehbar und dramatische Verschiebungen von Stimmung und Verhalten, wie Episoden bekannt beinhaltet. Nach Angaben des National Institute of Mental Health, ist die Ursache der bipolaren Störung unklar, obwohl Genetik, Gehirn Chemie und Umwelt können Faktoren sein.

Manische Episoden beinhalten übermäßig aufgeregt und voller Energie oder bewegt und aggressive Stimmungen und Verhalten. Depressiven Episoden werden von traurig und hoffnungslos Stimmungen und Verhalten aus.

Frontallappenepilepsie bezieht sich auf das Wiederauftreten von Anfällen, die im vorderen Teil des Gehirns stammen. Frontallappen Anfälle kann durch Bedingungen, einschließlich Tumoren, vaskulärer Funktionsstörung oder Schädigung der Frontallappen des Gehirns verursacht werden.

Zu den Symptomen einer Frontallappen Anfall kann sich wiederholende Bewegungen, unangemessene Lachen, Unfähigkeit zu kommunizieren und abnormale Körperhaltung gehören.

Frontallappenepilepsie kann mit Anti-Anfall Medikamente oder Gehirnchirurgie behandelt werden. Bipolare Störung kann mit Stimmung stabilisierende Medikamente, atypischen Antipsychotika, Antidepressiva und eine Form der Psychotherapie behandelt werden.

Einige Anti-Anfall Medikamente verschrieben, um bipolar Störung zu behandeln. Jedoch warnt der Food and Drug Administration, dass die Menschen mit ein Antikrampfmittel, um bipolar Störung zu behandeln können ein höheres Risiko für Selbstmord.

Christian Based Treatment Centers für Bipolare Störung

Menschen mit einer bipolaren Störung diagnostiziert kann von Psychotherapie profitieren. Die Arten der Therapie erfolgreichsten bei der Behandlung der bipolaren Störung sind die individuelle Beratung, Familienberatung, kognitive Verhaltenstherapie und zwischenmenschlichen und sozialen Rhythmus Psychotherapie. Diese Therapien können durch viele verschiedene Behandlungszentren erhältlich. Je nach persönlichen Vorstellungen und Bedürfnissen, ist eine Option, ein Christ oder die Bibel gegründete Berater.

Christian-basierte Behandlung integriert Sound psycho-sozialen Prinzipien mit dem Glauben, Spiritualität und biblische Lehre. Christian Berater haben die gleichen Ziele wie weltliche Berater aber den zusätzlichen Schritt der Pflege und Betreuung aus christlicher Sicht zu nehmen. Christian-basierte Behandlung kommt in einer Vielzahl von Stilen und Überzeugungen, auch.

Der erste Schritt ist, um Empfehlungen von vertrauenswürdigen Freunden, kirchliche Mitarbeiter oder einem Hausarzt zu suchen. Sozialamt das örtliche Krankenhaus ist eine Liste von Ressourcen zur Verfügung stellen. Eine nahe gelegene Hochschule oder Universität, die eine medizinische, Psychologie oder Sozialarbeit Programm ist eine gute Ressource, vor allem, wenn es ein Seminar oder Christian / kirchliche Schule. Schauen Sie in den Gelben Seiten unter der psychischen Gesundheit, Soziale Arbeit, Berater oder Krankenhäuser für Leads. Schließlich suchen Google, Yahoo!, Bing oder eine andere Internet-Suchmaschine mit Stichworten wie "christliche Seelsorge" oder "Christian psychische Gesundheit Behandlungszentren."

Die Suche nach einer christlichen Berater, der bipolaren Störung behandelt vielleicht einfacher als die Suche nach einem Behandlungszentrum in der Nähe sein. Die erste Station sein sollte, um zu sehen, welche Leistungen sind bei lokalen Kirchen. Die meisten Kirchen haben einen Seelsorger, speziell geschulte Laienberaterinnen oder Selbsthilfegruppen der Community zur Verfügung. Neben der Kirche, werden Sie wahrscheinlich feststellen, Berater, die Christen sind.

Mehrere Websites können gesucht, einen Therapeuten oder Behandlungszentrum finden werden. Die American Association of Christian Counselors sind Therapeuten, die professionell ausgebildete Ärzte, Pastoren und geschulten Mitarbeitern der Kirche sind. Die Website des AACC ist hat ein Verzeichnis der Mitglieder und eine Liste der empfohlenen Behandlungszentren. Die National Christian Counselors Verein trainiert, zertifiziert und Lizenzen christliche Therapeuten. Ihre Website hat ein Verzeichnis von 478 Mitglieder. Die American Association of Pastoral Counselors hat eine "Find a Counselor" Seite und der Internationalen Vereinigung der biblischen Berater hat eine Liste der Gruppen, die sie unterstützen.

Nachdem eine christliche Therapeuten oder Behandlungszentrum gefunden, die erste Frage ist: "Hat diese Person oder in der Mitte haben Erfahrung in der Behandlung der bipolaren Störung." Diese Spezialisierung ist ein kritischer Faktor, der den Unterschied zwischen Behandlung, die fehlschlägt oder erfolgreich machen können. Zögern Sie nicht zu fragen, wie eine langjährige Erfahrung der Berater hat mit der Behandlung von bipolarer Störung und welche Behandlungen oder Therapien er bietet. Überprüfen Sie auch, in welche Lizenz oder Bescheinigung hat er. Aus christlicher Sicht werden einige der folgenden Fragen helfen, festzustellen, ob die bestimmte Person oder in der Mitte ist ein gutes Spiel für die individuelle Überzeugungen: Was ist ihre Herangehensweise an Beratung? Wie sehen sie die Bibel Integration in Beratung? Haben sie beten mit den Kunden? Was ist Ihrer Ansicht nach der Schlüssel moralischen Fragen?

Nach Angaben des National Institute on Mental Health Website, rund 5,7 Millionen amerikanische Erwachsene leiden an irgendeiner Form der bipolaren Störung jedes Jahr. Bipolare Störung (auch als manische Depression bekannt) ist eine Stimmung Störung, die durch extreme Stimmungsschwankungen. Menschen mit bipolarer Störung Erfahrung extreme Höhen in ihren Stimmungen (Manie) und dann schnell zu extremen Tiefs (Depression) zu verlagern.

colchicine rezeptfrei bestellen günstig

Der Körper schüttet zu viele euphorisch machende Botenstoffe wie Dopamin aus. „Man fühlt sich wie unter Drogen: euphorisch, enthemmt, gut drauf, voller Energie, Schlaf scheint überflüssig“, sagt Schäfer. Dieselben Menschen kennen aber auch die Kehrseite - die oft langen Phasen der Depression, geprägt von Ängsten, Schuldgefühlen, Suizidgedanken, Entscheidungsunfähigkeit und völliger Energie- und Antriebslosigkeit. Die extremen Gefühlsschwankungen sind typisch.

Ein bis zwei Prozent der Menschen sind in Deutschland betroffen. Die Ursachen sind noch weitgehend ungeklärt und die Diagnose schwierig. „Von der ersten depressiven Episode bis zur Diagnose der bipolaren Störungen vergehen nicht selten gut zehn Jahre“, erklärt Schäfer.

Viele Betroffene erhalten lange keine adäquate Behandlung. Der Leidensdruck ist enorm - gerade wenn die Störung unerkannt und unbehandelt bleibt. „Die Suizidrate bei Menschen mit bipolaren Störungen ist 10 bis 15 Mal höher als in der Normalbevölkerung“, sagt Schäfer. Ohne Medikamente verläuft die Erkrankung schwerer. Stress und Belastung, vor allem verbunden mit Schlafmangel, stellen ein besonderes Risiko dar. Selbstbeobachtung und Selbstkontrolle sind sehr wichtig, um sich vor dem Abgleiten in Extremphasen zu schützen.

„Man braucht mit dieser Krankheit enorm viel Disziplin“

„Meine Erfahrung ist, dass Menschen mit bipolarer Störung eher überangepasste Menschen sind, die es anderen rechtmachen wollen, die nicht gelernt haben, sich genügend abzugrenzen. Und dann werden sie erschlagen von allen Ansprüchen, den fremden und den eigenen“, sagt der Leiter der Ambulanz für Psychosen und Bipolare Störungen, Prof. Thomas Bock. Mehr auf die eigenen Bedürfnisse achten, sei entscheidend und dies zu vermitteln, eine wichtige Aufgabe der Psychotherapie. Gesprächs- und Verhaltenstherapien können Betroffenen helfen, sich besser kennenzulernen und frühe Warnsignale zu erkennen.

„Man braucht mit dieser Krankheit enorm viel Disziplin“, sagt Stein. Das Leben sei mehr als die Krankheit. „Ich möchte anderen Menschen ebenso wie mir selbst zeigen, dass sich das 'Abenteuer Dasein' lohnt.“

Welcome to the Yahoo Search forum! We’d love to hear your ideas on how to improve Yahoo Search.

The Yahoo product feedback forum now requires a valid Yahoo ID and password to participate.

You are now required to sign-in using your Yahoo email account in order to provide us with feedback and to submit votes and comments to existing ideas. If you do not have a Yahoo ID or the password to your Yahoo ID, please sign-up for a new account.

If you have a valid Yahoo ID and password, follow these steps if you would like to remove your posts, comments, votes, and/or profile from the Yahoo product feedback forum.

Your search engine does not find any satisfactory results for searches. It is too weak. Also, the server of bing is often off

I created a yahoo/email account long ago but I lost access to it; can y'all delete all my yahoo/yahoo account except for my newest YaAccount

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be 'secure' then it'll be 'unfair' gaming and I'll lose because of the insecurity can be a 'Excuse'. Hope y'all understand my explanation!

I want all my lost access yahoo account 'delete'; Requesting supporter for these old account deletion; 'except' my Newest yahoo account this Account don't delete! Because I don't want it interfering my online 'gamble' /games/business/data/ Activity, because the computer/security program might 'scure' my Information and detect theres other account; then secure online activities/ business securing from my suspicion because of my other account existing will make the security program be 'Suspicious' until I'm 'secure'; and if I'm gambling online 'Depositing' then I need those account 'delete' because the insecurity 'Suspicioun' will program the casino game 'Programs' securities' to be… more

Der Elefanten-Balance-Regenbogen im Header der bipolaren Muse hat nur 5 Farben. Mit einem erweiterten grünen Bereich sind es 7. Wie hier in diesem Schriftzug den ich fürs aktuelle MILES! Special kreiert habe.

BI + AR braucht kein Mensch. Ich würde jedenfalls sehr gerne darauf verzichten! Maximal ein Fitzelchen grau bzw. gelb darf sein. Im Moment schwingt es mich zwischen oliv (noch ok) und grau. Nee, nee, nee.

Als Beitrag für MILES in FB:

Alles im grünen Bereich?
Das Schwerpunkt-Thema in MILES 4.17 beschäftigt sich mit der bipolaren affektiven Störung.
Von dieser ist auch MILES-Chef-Grafikdesignerin Nathalie Karg (Porträt in MILES 3.17) betroffen. So steckt hinter dem Key-Visual, das sie exklusiv für das aktuelle Special gestaltet hat, mehr… hier verrät sie es:
Der Schriftzug BIPOLAR stellt in seiner Farbigkeit gleichzeitig eine Stimmungs-Skala dar. Menschen mit der Diagnose Bipolar wird als unterstützende Prophylaxe empfohlen, ein Stimmungstagebuch zu führen. Nathalie malt entsprechende Punkte in ihren Kalender – 7 Farben reichen ihr. Zur Zeit tupft sie mit einem olivgrünen Filzstift, manchmal auch mit hellgrau, frühstückt vor einer Tageslichtlampe und hofft, sie kann bald die anderen beiden Grünstifte wieder benutzen.
FRAGE: Wäre das auch ein Modell für Dich? Oder machst Du etwas ganz anders? Wir sind neugierig!

MILES! Magazin für seelische Gesundheit – No. 4/17: Schwerpunkt BIPOLAR

100 Seiten prall gefüllt mit interessanten Themen, z.B. Hunde, Kunst, Musik, Papageno & Werther, Scham, Autogenes Training, Angst, Sternenkind, Borderline, Depression, Vatersein etc. Und Menschen: Frank Buschmann, Victoria van Violence, Alex Andres, Herr Bock, Basti Depressiva, Sternentramper, Veit Lindau.

Willst Du mitmachen? Melde Dich einfach.

Immer gesucht: Förderer, Unterstützer, Anzeigenkunden.

Der schwarze Hund hat ihn bekannt gemacht: der Australier MATTHEW JOHNSTONE, selbst depressionserfahren, zeichnet Zustände. Auch bipolare. Seine Bücher mag ich. Besonders RESILIENZ und MEDITATION.

Ob als Säulen oder Kreis. Es macht Sinn, sich seine verschiedenen Lebensbereiche anzusehen. Zu wissen wo wir stehen.

Zu wissen, was uns gut tut. Was die Säulen füllt und ausgleicht. Betrachtenswerte Lebensbereiche gibt es mehr als 6. In meinem MUSENHEILTEMPEL gibt es 6 Säulen, die (mir) beim gesund werden und bleiben helfen.

• ERNÄHRUNG & BEWEGUNG

Stichwort " Nutritional Psychology". Ob Omega 3 Fettsäuren oder Superfoods – Ernährung kann die Psyche stark beeinflussen, die richtige Ernährung sogar Depressionen lindern, Übergewicht hingegen kann die Stimmung trüben. Iss Dich glücklich.

3x wöchentlich 30 Minuten schwitzen wirken ebenso depressionslindernd wie ein Antidepressiva. Vorbeugend sowieso. Ein Hund, der zum rausgehen zwingt ist absolut gesundheitsfördernd!

colchicine billig bestellen

  • Intensives Hochgefühl
  • Gesteigerte Leistungsfähigkeit und Kreativität
  • Deutlich vermindertes Schlafbedürfnis
  • Schnelles Umschlagen der Hochstimmung in Gereiztheit, vor allem, wenn der Patient Widerspruch erfährt.
  • Distanzlosigkeit und Rededrang im Umgang mit anderen Menschen
  • Gedankensprünge, die Betroffenen springen im Gespräch von einem Thema zum anderen. Außenstehende können dem Inhalt des Gespräches nicht mehr folgen.
  • Sprunghaftigkeit im Handeln: Es werden viele Dinge begonnen, aber nicht zu Ende geführt. Es ist für Maniker praktisch unmöglich, auch nur kurze Zeit still zu sitzen und nichts zu tun.
  • Eine Enthemmung in verschiedenen Bereichen, angefangen von sexuellen Handlungen bis hin zum exzessivem Kaufrausch, wobei dabei die finanziellen Möglichkeiten völlig überschritten werden; gerade diese Enthemmungen stehen oft im krassen Widerspruch zu den eigentlichen moralischen Grundsätzen des Betroffenen und führen nach dem Abklingen der Manie zu Scham- und Schuldgefühlen.

Depressive Menschen sind nicht einfach nur traurig. Sie können nicht fühlen. Geschieht etwas Schönes, können sie nicht lachen. Ist etwas traurig, können sie nicht weinen. Alles ist gleichermaßen grau. Eine Depression ist deshalb mehr, als einfach „nur" ein Gemütszustand der Traurigkeit. Depression ist eine Krankheit, bei der das seelische und psychische Gleichgewicht verloren geht, das Denken, Handeln und der Körper sind ebenso betroffen wie der Gemütszustand. Deshalb leiden Betroffene nicht nur unter Traurigkeit und niedergedrückter Stimmung, es kommt auch zu körperlichen Symptomen, etwa Erschöpfung, Schlafstörungen, Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme. Das schwerwiegendste Zeichen einer Depression sind Suizidgedanken. Das sollte immer ein Alarmzeichen sein und dazu führen, dass sofort ein Arzt aufgesucht wird.

Folgende Symptome sind typisch für eine depressive Episode

  • Gesteigertes Gefühl der Traurigkeit, Antriebslosigkeit; Interesselosigkeit an Dingen, die dem Erkrankten normalerweise Freude machen würden
  • Verlust sexuellen Interesses
  • Neigung zum ständigem Grübeln und pessimistische Zukunftsperspektiven
  • Durchschlafstörungen, frühmorgendliches Erwachen oder gesteigertes Schlafbedürfnis
  • Appetitverlust oder gesteigerte Nahrungsaufnahme
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Unfähigkeit, Entscheidungen zu treffen
  • Gefühle der Wertlosigkeit, Schuldgefühle, mangelndes Selbstbewusstsein
  • Suizidgedanken
  • Verschiedene körperliche Missempfindungen, wie Enge im Brustbereich, Durchfall oder Verstopfung

Eine Hypomanie ist eine abgeschwächte Form der Manie. Es treten dieselben Symptome auf wie bei einer Manie, allerdings wesentlich schwächer ausgeprägt. Der Betroffene ist noch in der Lage, die Realität und seine persönliche Situation zu erfassen. Es geht ihm gut, aber er ist nicht überschwänglich. Eine Hypomanie ist in ihrer Entwicklung unberechenbar. Sie kann als kurze und vorübergehende Steigerung der normalen Stimmungslage auftreten, sie kann aber auch Vorbote einer ausgeprägten Manie sein. Reicht im ersten Fall eine ambulante Therapie bzw. eine Anpassung der Medikation aus, muss im zweiten Fall sofort konsequent behandelt werden. Jede neue Krankheitsepisode verschlechtert den Krankheitsverlauf insgesamt und die Abstände zwischen den einzelnen Episoden werden immer kürzer. Diese beiden Gründe machen es erforderlich, auch bei einer Hypomanie so schnell wie möglich therapeutisch einzugreifen.

Während der gemischten Episode können manische und depressive Phasen entweder im kurzen Wechsel oder sogar gleichzeitig auftreten. Die Betroffenen sind in gleichem Maße erregt oder getrieben, fühlen sich mutlos und deprimiert. Gerade wegen der Kombination von gesteigerter Aktivität und Depression ist bei dieser Form das Suizidrisiko besonders hoch.

Im Altersvergleich muss die mathematische Leistung in den unteren 10% liegen,

colchicine billig bestellen

und einjeder profitiert.

Somit kann (und sollte) ein Ehrenamt den Ehrenamtler stärken – nämlich dadurch, dass er seinem (eventuell durch Krankheit geschwächtes oder aus den Fugen geratenes) Leben durch eine sinnvolle Beschäftigung und sein ideelles Engagement für andere Menschen (oder Tiere, Pflanzen, Wesen) wieder neuen Wert und Inhalt verleihen kann.

Wenn ein psychisch kranker Mensch im Rahmen seines Ehrenamtes oder auch privat nach draussen geht und sich zeigt, "outet" – mit allen Konsequenzen – um das Leben mit der Krankheit in dieser Gesellschaft für sich und Leidensgenossen zukünftig einfacher (weniger stigmatisiert, weniger schambehaftet, weniger angstbesetzt etc.) zu machen, dann gebührt ihm Anerkennung und Unterstützung! Und keinesfalls weitere Ausgrenzung oder Demütigung!

Der einzige Fall in dem ein kranker Mensch (ob an der Psyche erkrankt oder anderweitig) Abstand von egal welcher Arbeit nehmen sollte ist, wenn er gerade so schwer AKUT krank ist, dass er sich und/oder anderen schaden könnte.

Das ist in den gesunden Remissionsphasen bei psychisch Erkrankten aber NICHT gegeben. Eine psychische Krankheit schlummert oft und ist (glücklicherseise) nicht dauernd aktiv!

Klarheit, Verlässlichkeit, Kompetenz und Leistungskraft ist dann (manchmal auch eingeschränkt stundenweise) genauso zu erwarten, wie von "gesunden" (ich bevorzuge hier den Ausdruck "normal-neurotischen") Menschen!

In meinem Fall heisst das: in hochmanischen oder tiefdepressiven Phasen bin ich wahrscheinlich eher zu gar keiner Arbeit fähig und sollte mich erstmal um meine Genesung bemühen. Wie bei einer Grippe auch. Doch selbst in leicht depressiven oder hypomanischen Phasen war ich meist einsatzfähig. Mit meiner Einschränkung und ihren (Neben-)wirkungen hatte nur ich selbst zu tun, anderen fiel sie meist nicht auf.

Ein Sonderkapitel ist das Führen schwerer Maschinen, das Befördern von Personen und überhaupt die Teilnahme am Strassenverkehr. Das kann durch schwere akute Erkrankung und einige Medikamente beeinträchtigt werden. Hier müssen Ärzte Aufklärung leisten und jeder Patient unbedingt Eigenverantwortung übernehmen.

Ansonsten sind nach meiner Meinung psychisch erkrankte Menschen durch ihre erprobte und geübte Resilienzfähigkeit und erhöhte Sensibilität oft GERADE und besonders für ein Ehrenamt geeignet, in dem sie, wie in vielen Ehrenämtern üblich, anderen Menschen zur Seite stehen!

Jeder, der das nicht sieht und Menschen mit psychischen Erkrankungen vom Ehrenamt ausgrenzen will, sollte selbst seinen Beruf, den Geist hinter dem Ehrenamtsgedanken und seine persönliche Ethik gründlich überdenken!

Nathalie am 12. September 2017.

Gestern kam ich von der Jahrestagung der DGBS zurück. Dieses Jahr fand sie in München statt. Jedes Jahr wird sie begleitet von Acts von Künstlern, die mit einer bipolaren Störung leben. Hier die aktuellen vier. Alles Jungs, daran werde ich in Zukunft etwas ändern, so mein Plan. Aber jeder für sich ein guter Kerl;) MUSIK + WORTE. I love!

Martin Kolbe

2Seiten

. wo der liegt, habe ich gerade in einem ehrlichen Gespräch mit meiner Mutter herausgefunden.Wofür ich echt dankbar bin, uff.

"Wir haben oft ein Problem damit, wie Du bist.", sagte sie und meinte sich und meinen Vater. Speziell im Bezug auf meine einst in 2001 von einem männlichen Psychiatrie-Stationsarzt gestellte Zusatzdiagnose "histrionische Persönlichkeitsstörung"* (beim meinem aktuellen Online-Test kommt übrigens " normale Beimischung " heraus). Meine damalige Therapeutin meinte dazu nur "Typisch Mann – dass Männer Frauen als hysterisch (alte Bezeichnung) bezeichnen, hat eine lange Geschichte. dabei gehört das auch zum Künstler- und Bühnenmenschendasein." Anmerkung meinerseits: Auch wenn ich gerade kein Bühnenprojekt habe, bin/bleibe ich ein Bühnenmensch.

In den Augen meiner Eltern (den beiden Menschen, die mir zunächst gänzlich unschuldigem Wesen IHR Erbgut und IHRE Erziehung/Prägung mitgaben) zu existenziellen Teilen "nicht akzeptabel" zu sein - daran erinnere ich mich. Weit zurück.

Dieses Hü und Hott.

Es begegnete mir noch oft. Im Kindergarten, in der Schule, in allen möglichen (Lern-)Situationen: Zu einem Teil (oft extrem) gepriesen werden und zum anderen Teil abgelehnt, gescholten, so als hätte ich mich mutwillig schlecht betragen, so als müsse ich unbedingt etwas ändern daran, wie ich BIN. Dabei war ich doch eben noch so toll.

Dabei sind das, was andere Menschen an mir begeistert und das, was manche befremdet einfach nur 2 Seiten (m)einer Medaille. Mit Extremen auf beiden Seiten. Schnell, bunt, warm, herzlich. Ungeduldig, schrill, (vor-)laut, nervig. SO WHAT?!

(extrem = außerordentlich, besonders, übermäßig. Das Gegenteil wäre moderat, maßvoll. Inzwischen manchmal eine von mir freiwillig gewählte Leitrichtung. )

Ich habe das Hü und Hott nie verstanden. Es tat mir immer (bis jüngst noch) weh, wenn Menschen, die mich gerade noch über den Klee gelobt hatten, mich plötzlich kritisierten, schalten, straften, mieden. Oder mir Vorwürfe machten. Mich aufforderten, mich zu ändern. Manchmal versuchte ich es. Doch wie sollte mir das gelingen, wenn ich doch nicht verstand, was los war? Oft reagierte ich mit Trotz. Oder Schmerz. Drama. Das schützte mich vielleicht davor, beim Versuch, mich AUF BIEGEN UND BRECHEN anzupassen, zu gefallen, auseinander zu krachen.

SPEKULATION – Möglicherweise hätte es einen Weg gegeben: Andere Menschen lagen mir schon immer am Herzen. Hätte sich einmal jemand die Mühe gemacht, mir zu erklären, dass ich ihnen mit meiner Art manchmal die Luft zum Atmen nahm, dass Menschen verschieden sind, es stillere und schüchterne Wesen gab als mich. dass ich denen Gutes tun könne, indem ich mich mal zurücknähme und sie vorließe, wäre ich gefragt worden, ob ich zum Wohle anderer handeln wolle – ich glaube, so etwas hätte mich erreicht.

Wurde mit dem Auf- und Abspalten meines Benehmens, meines SEINS in die beiden äußersten Pole das Bipolare in mir geweckt oder gar kreiert? Hm.

*Persönlichkeitsstörungen bezeichnen lang andauernde Erlebens- und Verhaltensmuster, verursacht durch Entwicklungsbedingungen in der Kindheit oder späteren Lebensabschnitten, genetische Faktoren oder erworbene Hirnschäden. Diese Verhaltensmuster weichen von einem flexiblen, situationsangemessenen Erleben und Verhalten in charakteristischer Weise ab." (Wikipdia).

Die bipolare Psychose wird öfter von Zusatzdiagnosen aus dem Bereich der Persönlichkeitsstörung begleitet. Wobei ich den Begriff STÖRUNG im Zusammenhang mit PERSÖNLICHKEIT als sehr diskriminierend erlebe. Aber vielleicht ist das auch nur meine typische Empfindlichkeit?

"Der Begriff Persönlichkeit hat die Individualität jedes einzelnen Menschen zum Gegenstand. Temperament und Charakter sind ältere Fachbezeichnungen. Kernfragen sind beispielsweise die Stabilität oder Veränderung von Persönlichkeitsmerkmalen, ihre dispositionelle Funktion (Bedeutung für zukünftiges Verhalten) oder die Art ihrer Repräsentation und Manifestation (Konstrukte oder Rekonstrukte)." (nochmal Wikipedia)

Und nun?

Ich bin wie ich bin. Solange meine Freiheit nicht die meines Nächsten beschneidet, ist sein Problem mit mir eben genau das:

artane rezeptfrei und günstig